IHK legt neuen Gewerbe-Mietpreisspiegel für Region vor

Bürogebäude im Holzwickeder Eco Port. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Wie hoch sind die Ladenmieten in Dortmund oder Hamm? Was kosten Büro- oder Praxisflächen in den Kommunen des Kreises Unna? Antworten auf diese Fragen liefert der neue Gewerbemietpreisspiegel 2016/2017 der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund.

Dieser dient als Orientierungshilfe für gewerbliche Mieten in den Städten Dortmund und Hamm sowie für den Kreis Unna und enthält detaillierte Angaben zu den Mietpreisen für Büro- und Praxisflächen, Einzelhandelsflächen sowie zu Hallen- und Produktionsflächen. „Die Mieten bewegen sich auf einem vergleichbaren Niveau wie in den Jahren zuvor. Deutliche Veränderungen sind nicht zu verzeichnen“, fasst Patrick Voss, Referent der IHK zu Dortmund, die Ergebnisse zusammen.

Ladenmieten

Die zentralen Innenstadtlagen sind weiterhin begehrt, wobei die zu erzielenden Mieten für Einzelhandelsflächen je nach Standort und Lage recht unterschiedlich ausfallen. So zählt nach wie vor der Dortmunder Westenhellweg zu einer der Top-Einkaufslagen in Deutschland. Mit einem erzielten Spit­zenmietpreis von bis zu 220 Euro je Quadratmeter  bleibt der Mietpreis im Bereich der Dortmunder 1A-Lage unverändert auf sehr hohem Niveau.

Die Entwicklungen in den Stadtteilzentren sowie in den Mittel- und Grundzentren zeigen eine andere Tendenz. Während die Nebenlagen im innerstädtischen Bereich und entlang der Ausfallstraßen noch von der Ausstrahlung der Innenstädte profitieren, sinken die Mieten für Einzelhandelsflächen in vielen anderen Stadtteilen. Zum Teil sind hier nur noch Mieten von fünf Euro je Quadratmeter zu erzielen. Die Konkurrenz durch den wachsenden Onlinehandel und zum Teil fehlende Investitionen in Immobilien erschweren eine wirtschaftliche Nutzung. Oftmals sind der Zuschnitt oder die Raumgröße eines Ladenlokals nicht mehr zeitgemäß, da die notwendige Mindestgröße für den rentablen Betrieb eines Geschäfts in vielen Sortimenten kontinuierlich wächst.

Büro- und Praxisflächen

Auch für Büro- und Praxisflächen sind kaum Veränderungen im Mietniveau im westfälischen Ruhrgebiet festzustellen. Während in Dortmund und Hamm die Büromieten in den vergangenen Jahren auf gleichem Niveau blieben, konnten laut Angaben des Immobilienverband Deutschland IVD in den Städten Fröndenberg und Unna sowie in der Gemeinde Holzwickede leichte Anstiege verzeichnet werden. Im Schnitt liegen die Mieten für Büro- und Praxisflächen zwischen 4,00 Euro je Quadratmeter (einfacher Nutzwert) und 7,00 Euro je Quadratmeter (guter Nutzwert).

Hallen- und Produktionsflächen

Die Mitpreise für Hallen- und Produktionsflächen bewegen sich im gesamten IHK-Bezirk zwischen 2,00 Euro und maximal 7,50 Euro je Quadratmeter.

Der Gewerbemietpreisspiegel 2016/2017 steht auf der Homepage der IHK unter www.dortmund.ihk24.de (Dokumenten-Nr. 138571) zum Download zur Verfügung. Ergänzend kann dieser kostenlos bei der IHK zu Dortmund unter Tel.: 0231/5417-0 angefordert werden. IHK-Ansprechpartner ist Patrick Voss, Tel.: 0231 5417-153, E-Mail p.voss@dortmund.ihk.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.