Holzwickeder Straße bleibt noch bis Ende November gesperrt

Die Bauarbeiten in Zusammenhang mit dem Neubau der A1-Brücke verzögern sich: r Die Holzwickeder Straße (K29) bleibt noch bis Ende September gesperrt. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)
Die Bau­ar­beiten in Zusam­men­hang mit dem Neubau der A1-Brücke ver­zö­gern sich: Die Holzwickeder Straße (K29) bleibt vor­aus­sicht­lich noch bis Ende November gesperrt. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Holzwickedes moto­ri­sierte Ver­kehrs­teil­nehmer müssen sich noch bis Dezember mit den Umlei­tungen für die gesperrte Holzwickeder Straße abfinden. Die Sper­rung der Holzwickeder Straße (K 29) für moto­ri­sierte Ver­kehrs­teil­nehmer wird noch bis vor­aus­sicht­lich Ende November auf­recht­erhalten werden müssen.

Das bestä­tigte heute der Spre­cher der zustän­digen Straßen.NRW Sauer­land-Hoch­stein, Oscar Faneca Santos. Ursprüng­lich war geplant, dass die bereits einmal ver­län­gerte Bau­stelle auf der wich­tigen Ver­bin­dungs­straße zwi­schen Opher­dicke und der Gemein­de­mitte Ende Sep­tember auf­ge­hoben werden kann. Ursache der erneuten Ver­zö­ge­rung sind Pro­bleme mit den Ver­sor­gungs­lei­tungen, die unter der Fahr­bahn liegen, wie der Spre­cher erklärt. Im Zuge des Ersatz­neu­baus der A1-Brücke über die Holzwickeder Straße soll die Durch­fahrts­höhe auf 4,5 Meter erhöht werden. Um das zu gewähr­lei­sten müssen die Fahr­bahn der Kreis­straße (K29, Holzwickeder Straße), die vor­han­dene Kana­li­sa­tion und die Ver­sor­gungs­lei­tungen tie­fer­ge­legt werden.

Die Sper­rung der Holzwickeder Straße betrifft inzwi­schen nur noch den moto­ri­sierten Ver­kehr, Fuß­fänger und Rad­fahrer können die Bau­stelle inzwi­schen wieder pas­sieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.