Holzwickede SPD „tief erschüttert“ vom Tod ihres Genossen Jens-Uwe Schmiedgen

Eines der letzten Fotos von Jedns.-Uwe Schmiedgen, zeigt den verstorbenen Fachbereichsleiter auf der diesjährigen Expo-Messe in München. (Foto: WFG)

Jens-Uwe Schmiedgen (†).  (Foto: WFG)‚

Die Holzwickeder Sozialdemokraten sind „tief erschüttert und betroffen“ vom plötzlichen Tod ihres Genossen Jens-Uwe Schmiedgen.

„Der bevorstehende Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand war ihm nicht mehr vergönnt“, heißt es in einem Nachruf des Ortsvereins und der Fraktion der SPD. “ Wir trauern mit seiner  Familie um Jens- Uwe, der seit  Jahrzehnten politisch in der SPD engagiert war.“ Beruflich habe er  als  Leiter des Fachbereiches Technische Dienste der Gemeinde Holzwickede ein hohes Ansehen erworben und stets durch seine fundierte Kompetenz überzeugt.

„Mit Jens-Uwe  verlieren wir einen, von allen geschätzten, Weggefährten, einen guten Freund und Ratgeber, der bei der politischen Arbeit immer in der ersten Reihe  stand. Er hinterlässt eine große Lücke in  Fraktion und Ortsverein“, heißt es in dem Nachruf der SPD weiter.

Für Holzwickede habe Jens- Uwe Schmiedgen maßgeblich dazu beigetragen, „dass unsere Gemeinde durch zahlreiche gestaltende bauliche Projekte ein Gesicht bekommen hat, das für alle, insbesondere auch für junge Familien attraktiv ist“.

Der SPD Ortsverein Holzwickede und die SPD Fraktion im Gemeinderat werde Jens- Uwe Schmiedgen  immer ein ehrendes Gedenken bewahren. „Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.