Holger Herlinghaus neuer stellvertretender Kreisbrandmeister

Landrat Makiolla (r.) gratulierte Holger Herlinghaus zur Ernennung als stellvertretender Kreisbrandmeister. Kreisbrandmeister Peukmann (l.), Ordnungsdezernent Dirk Wigant (2.v.l.) und der zuständige Sachgebietsleiter Jürgen Wirth (2.v.r.) schlossen sich den Glückwünschen an. (Foto: B. Kalle – Kreis Unna)

Lan­drat Maki­ol­la (r.) grat­ulierte Hol­ger Her­ling­haus zur Ernen­nung als stel­lvertre­tender Kreis­brand­meis­ter. Kreis­brand­meis­ter Peuk­mann (l.), Ord­nungs­dez­er­nent Dirk Wigant (2.v.l.) und der zuständi­ge Sachge­bi­et­sleit­er Jür­gen Wirth (2.v.r.) schlossen sich den Glück­wün­schen an. (Foto: B. Kalle – Kreis Unna)

(PK) Hol­ger Her­ling­haus heißt der neue stel­lvertre­tende Kreis­brand­meis­ter und Nach­fol­ger von Alfred Krömer. Lan­drat Michael Maki­ol­la über­re­ichte dem 47-Jähri­gen jet­zt die Ernen­nung­surkunde. Offiziell in neuer Funk­tion im Kreis der Frei­willi­gen Feuer­wehren begrüßt wird Her­ling­haus beim Neu­jahre­semp­fang des Kreis­brand­meis­ters am 7. Feb­ru­ar.

Bei Hol­ger Her­ling­haus dreht sich damit sowohl beru­flich als auch im Ehre­namt alles um die Feuer­wehr: Der Bran­damt­srat ist als stel­lvertre­tender Leit­er des Bere­ich­es Feuer­schutz und Ret­tungswe­sen bei der Stadt Unna beschäftigt.

Der Kreistag hat­te in sein­er Dezem­ber­sitzung den Vorschlag des Bezirks­brand­meis­ters Hart­mut Ziebs bestätigt, Her­ling­haus zum stel­lvertre­tenden Kreis­brand­meis­ter zu ernen­nen. Zuvor waren die Feuer­wehrchefs im Kreis ange­hört wor­den. Her­ling­haus‘ Vorgänger Alfred Krömer aus Lünen, der das Amt seit 2002 innehat­te, war im August in den Ruh­e­s­tand ver­ab­schiedet wor­den.

Die Amt­szeit von Her­ling­haus beträgt sechs Jahre. Gemein­sam mit Jörg Som­mer, dem Leit­er der Frön­den­berg­er Feuer­wehr, wird er Kreis­brand­meis­ter Ulrich Peuk­mann unter­stützen und vertreten.

Bei ein­er kleinen Feier dank­te Lan­drat Maki­ol­la Her­ling­haus auch stel­lvertre­tend für die vie­len frei­willi­gen Feuer­wehrleute im Kreis­ge­bi­et für die Bere­itschaft, das ver­ant­wor­tungsvolle Ehre­namt des stel­lvertre­tenden Kreis­brand­meis­ters zu übernehmen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.