Haushaltsplan für 2016 beschlossen Kreisumlage liegt bei 46,72 Prozent

: Der Haushaltsplan für 2016 wurde von der Mehrheit des Kreistages beschlossen. (Foto: Linda Peloso – Kreis Unna)

Der Haus­halts­plan für 2016 wurde von der Mehr­heit des Kreis­tages beschlossen. (Foto: Linda Peloso – Kreis Unna)

(PK) Die finanz­po­li­tisch wich­tigste Ent­schei­dung fällt kurz vor der Besche­rung: Der Kreistag ver­ab­schiedet in seiner letzten Sit­zung im Jahr den Haus­halts­plan fürs kom­mende Jahr. Auch diesmal stimmte die breite Mehr­heit dem von Kreis­di­rektor und Käm­merer Dr. Thomas Wilk vor­ge­legten Zah­len­werk zu.

Gegen­über dem im November ein­ge­brachten Ent­wurf gibt es leichte Ver­än­de­rungen. So liegt der Hebe­satz der All­ge­meinen Kreis­um­lage bei 46,67 v.H. (Ent­wurf 2016: 47,42 v.H. | Haus­halt 2015: 47,52 v.H.). Bei der für die kreis­an­ge­hö­rigen Städte und Gemeinden noch wich­ti­geren Frage gibt es eben­falls Klar­heit. Sie müssen ins­ge­samt 257,63 Mil­lionen Euro (Ent­wurf 2016: 258,87 Mil­lionen Euro | Haus­halt 2015: 251 Mil­lionen Euro) an den Kreis abführen.

Sozialkosten prägen den Haushalt auch 2016

Geschuldet sind die großen finan­zi­ellen Bela­stungen den Auf­wen­dungen im Sozi­al­be­reich. Sie machen mit ins­ge­samt rund 273 Mil­lionen Euro knapp 60 Pro­zent des Haus­halts aus und prägen ihn damit auch 2016.

Größter Ein­zel­po­sten bleiben dabei mit rund 96,6 Mil­lionen Euro die Kosten der Unter­kunft (KdU) für Bezieher von Arbeits­lo­sen­geld II. Mit gut 80,5 Mil­lionen Euro zu Buche schlagen außerdem wei­tere soziale Trans­fer­lei­stungen wie z.B. die Zah­lungen für die sta­tio­näre Hilfe zur Pflege oder die vor­aus­sicht­lich über 96,1 Mil­lionen Euro, die der Kreis als Umlage an den Land­schafts­ver­band West­falen-Lippe (LWL) ins­be­son­dere zur Finan­zie­rung der Ein­glie­de­rungs­hilfe für Behin­derte abführen muss.

Jugendamts-Umlage

Beschlossen vom Kreistag wurde auch der Hebe­satz der dif­fe­ren­zierten Kreis­um­lage. Diese Umlage wird von Bönen, Fröndenberg/​Ruhr und Holzwickede für die Erle­di­gung der Jugend­amts­auf­gaben durch den Kreis gezahlt. Der Hebe­satz beträgt im kom­menden Jahr 24,03148 v.H. (Ent­wurf 2016: 24,30913 v.H. | 2015: 23,8275 v.H.).

Infor­ma­tionen zum Haus­halt 2016 sowie Reden der Frak­ti­ons­vor­sit­zenden und Spre­cher finden sich im Internet unter www.kreis-unna.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.