Hans-Dieter Volkmann nach 45 Jahren Polizeidienst verabschiedet

An sei­nem 62. Geburts­tag wur­de Hans-Die­ter Volk­mann (M.) heu­te von Land­rat Micha­el Makiol­la in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det. (Foto: Poli­zei Unna)

Sie­ben Jah­re lang führ­te Lei­ten­der Poli­zei­di­rek­tor Hans-Die­ter Volk­mann als Abtei­lungs­lei­ter Poli­zei die Kreis­po­li­zei­be­hör­de Unna. An sei­nem 62. Geburts­tag wur­de er heu­te (16. Mai) in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det.

Als Hans-Die­ter Volk­mann am 1. Juni 2011 vom Poli­zei­prä­si­di­um Mün­ster in den Kreis Unna ver­setzt wur­de, befand sich die Kreis­po­li­zei­be­hör­de gera­de im Umbruch. Die Orga­ni­sa­ti­on der Behör­de wur­de auf das soge­nann­te Direk­ti­ons­mo­dell umge­stellt. Volk­mann gelang es, die Behör­de mit neu­er Orga­ni­sa­ti­on und neu­em Füh­rungs­team auf einen guten Kurs zu brin­gen.

Den alten Polizeiporsche steuerte Hans-Dieter Volkmann höchstpersönlich zum Kreishaus. (Foto: Polizei Unna) 

Den alten Poli­zei­por­sche steu­er­te Hans-Die­ter Volk­mann höchst­per­sön­lich zum Kreis­haus. (Foto: Poli­zei Unna)

An sei­nem 62. Geburts­tag am Mitt­woch (16. Mai) wur­de Hans-Die­ter Volk­mann nach ins­ge­samt 45 Jah­re im Dienst der Poli­zei Nord­rhein-West­fa­len in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det. Er ließ es sich nicht neh­men, den alten Poli­zei­por­sche mit dem er von sei­nen Kol­le­gen zuhau­se abge­holt wur­de, selbst zum Kreis­haus nach Unna zu fah­ren.

Hier wur­de er schon von Behör­den­lei­ter Land­rat Micha­el Makiol­la und vie­len Kol­le­gen, Freun­den, Weg­ge­fähr­ten sowie sei­ner Fami­lie erwar­tet. Auch der ober­ste Poli­zei­be­am­te des Lan­des Nord­rhein West­fa­len, der Inspek­teur der Poli­zei Bernd Hei­nen, gra­tu­lier­te Hans-Die­ter Volk­mann und wünsch­te ihm alles Gute für den Ruhe­stand.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.