Hacker School kommt nach Schwerte

Bieten die Hacker School in Schwerte an: Anica Althoff (WFG), Dr. Christine Mast (KuWeBe), Timm Peters (Hacker School), Heiko Klanke (FBG Schwerte), Klaus Trimborn (zdi-Landeskoordinator))

Bie­ten die Hacker School in Schwer­te an: Ani­ca Alt­hoff (WFG), Dr. Chri­sti­ne Mast (KuWe­Be), Timm Peters (Hacker School), Hei­ko Klanke (FBG Schwer­te), Klaus Trim­born (zdi-Lan­des­ko­or­di­na­tor) (Foto: WFG)

In Koope­ra­ti­on mit dem Kul­tur und Wei­ter­bil­dungs­be­trieb der Stadt Schwer­te, der Tech­no­Park und Wirt­schafts­för­de­rung Schwer­te GmbH, dem Fried­rich-Bäh­rens-Gym­na­si­um und dem von der Stif­tung Wei­ter­bil­dung der Wirt­schafts­för­de­rung Kreis Unna (WFG) getra­ge­nen zdi-Netz­werk Per­spek­ti­ve Tech­nik lädt Timm Peters von der Initia­ti­ve „Hacker School“ für Diens­tag, 9. August, um 18 Uhr zu einem Info­abend in die Räu­me der VHS Schwer­te ein.
„Die Hacker School soll Jugend­li­che für das Pro­gram­mie­ren begei­stern. Wir wol­len zei­gen, wie span­nend es ist, Din­ge selbst zu erzeu­gen, indem man pro­gram­miert und wie viel Spaß es machen kann, wenn schon nach weni­gen Stun­den ein klei­nes Pro­gramm, eine App oder eine Web­site fer­tig ist“, sagt Timm Peters. Der gebür­ti­ge Schwer­ter grün­de­te vor drei Jah­ren gemein­sam mit den IT- und Medi­en­Un­ter­neh­mern Andre­as Oll­man und David Cumm­ins die Hacker School in Ham­burg. Nach erfolg­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen deutsch­land­weit will Peters die Hacker School nun gemein­sam mit wei­te­ren Koope­ra­ti­ons­part­nern in sei­ne Hei­mat­stadt Schwer­te holen, um Jugend­li­che aus dem Kreis Unna für das The­ma Infor­ma­tik zu begei­stern und ihnen Job­per­spek­ti­ven in die­sem Wirt­schafts­zweig auf­zu­zei­gen.

Infoabend am 9. August in der VHS: Inspirer gesucht

Und so funk­tio­niert die Hacker School: Pro­fes­sio­nel­le Ent­wick­ler geben im Rah­men von Kur­sen (Clas­ses) als Inspi­rer ihr Wis­sen und ihre Erfah­run­gen aus dem Berufs­all­tag an Jugend­li­che wei­ter. „Im Vor­der­grund ste­hen vor allem der Spaß, prak­ti­sche Anwen­dun­gen und eine rege Mit­mach­kul­tur“, erklärt Timm Peters. Vor­wis­sen oder tol­le Noten in Mathe oder Phy­sik sei­en nicht nötig. Noten gebe es für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die in ihrer Frei­zeit an dem Ange­bot teil­neh­men, auch nicht. Eine Ses­si­on besteht in der Regel aus vier Ein­hei­ten mit ins­ge­samt zehn Stun­den. Eine Class hat zehn Teil­neh­mer und wird von zwei Inspi­rern betreut, die zum Teil Auf­ga­ben­stel­lun­gen aus ihrer eige­nen Berufs­pra­xis mit­brin­gen.

Der Info­abend in Schwer­te rich­tet sich in erster Linie an poten­zi­el­le Inspi­rer, aber auch inter­es­sier­te Eltern sind herz­lichst ein­ge­la­den“, sagt Timm Peters. Gesucht wer­den Pro­gram­mie­rer, Ent­wick­ler und IT-Exper­ten, die Spaß dar­an haben, gemein­sam mit jun­gen Talen­ten zu pro­gram­mie­ren.
Um bes­ser pla­nen zu kön­nen, wird um eine Anmel­dung bei Ani­ca Alt­hoff vom zdi­Netz­werk Per­spek­ti­ve Tech­nik unter Tel. 0 23 03 27–19 90 gebe­ten.

  • Ter­min: Diens­tag, 9. August, 18 Uhr, Info­abend VHS Schwer­te, Am Markt 11
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.