Gute Bergluft entschied Turnier der Strammen Jungs

Zum 21. Mal hieß es „Rein mit die Kirsche“ beim traditionellen Hallenfußballturnier der Strammen Jungs des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) in der Hilgenbaumhalle. (Foto: privat)

Mit dem Vorteil der „Bergluft“ waren die Kicker von Schienbein Hengsen zum Hallenfußballturnier der Strammen Jungs des Holzwickeder Sport Clubs (HSC) für Hobbykicker ins „Tal“ gereist. In der Hilgenbaumhalle spielten die Jungs vom Berg den Vorteil der guten Höhenluft aus und eroberten am Ende als Sieger die „Lufthohheit“ für sich.

In der Hilgenbaumhalle spielten die Jungs vom Berg den Vorteil der guten Höhenluft aus und eroberten am Ende als Sieger die „Lufthohheit“ für sich. Der zweite Rang ging an die Ardey Pöhler aus Soest, Bronze an das Holzwickeder Team „Irgendeine Mannschaft“. Der Titelverteidiger, Athletico Bömpfer, musste sich dieses Mal mit dem vierten Rang begnügen.

Auch bei der 21 Auflage des Turniers unter dem humorigen Motto „Rein mit die Kirsche“ gab es viele spannende und faire Spiele in der Hilgenbaumhalle zu sehen. Neben den Strammen Jungs als Veranstalter gingen Teams wie die Glasbier Rangers oder Dynamo Dicke Nudel an den Start. Zehn Teams waren es insgesamt, die den Sieger ermittelten.

Die Stimmung war gut – ob auf dem Platz oder im Vorraum der Sporthalle, wo für das leibliche Wohl bestens gesorgt war. Fronleichnam, Donnerstag, 15. Juni, treffen sich die meisten Mannschaften und noch jede Menge weiterer Teams zur Revanche unter freiem Himmel. Im Montanhydraulik-Stadion wird ab 10 Uhr dann auf zwei Kleinfeldern beim Freizeitturnier auch wieder unter dem Motto „Rein mit die Kirsche“ gespielt.

Insgesamt erwarten die Strammen Jungs als Veranstalter dann rund 15 Mannschaften aus dem Hobbybereich.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.