Große Familie der Dudenrothschule feiert Schulfest

Canon EOS 5D Mark III_180616_0008.jpg

Die Kin­der der Duden­roth­schu­le über­rasch­ten Schul­lei­ter Armin Rich­ter-Strauß, der in weni­gen Tagen zum Ende des Schul­jah­res in den Ruhe­stand geht, mit einem Abschieds­lied. (Foto: Peter Grä­ber)

Die gro­ße Fami­lie der Duden­roth­schu­le fei­er­te heu­te ihr Schul­fest. Alle zwei Jah­re lädt die evan­ge­li­sche Gemein­schafts­grund­schu­le zu die­sem Fest ein, um die Schul­ge­mein­schaft zu stär­ken und sich der Öffent­lich­keit vor­zu­stel­len. Vor­an­ge­gan­gen waren dies­mal drei Tage Mini-Pro­jekt­wo­che und natür­lich prä­sen­tier­ten die Kin­der stolz die Arbeits­er­geb­nis­se ihrer Pro­jekt­grup­pen den Eltern, Groß­el­tern und Freun­den. Etwas Pech hat­te die Ver­an­stal­ter mit dem Wet­ter. Hef­ti­ge Schau­er zwan­gen dazu, die vie­len Spiel­ak­tio­nen in die Schu­le zu ver­le­gen. Doch das tat der guten Stim­mung und dem Spaß kei­nen Abbruch, zumal sich auch die Besu­cher nicht durch die Wet­ter­ka­prio­len abhal­ten lie­ßen, vor­bei­zu­schau­en.

Wer trotz des Regens gekom­men war, muss­te sein Kom­men nicht bereu­en:  Im Foy­er und den Gän­gen der Schu­le fan­den aller­lei Spie­le wie Drei­bein-Sla­lom, ein Stecken­pferd-Par­cours und Auto­rei­fen­rol­len statt. In der gro­ßen Turn­hal­le war ein Spiel- und Bewe­gungs­par­cours auf­ge­baut. Hier konn­ten sich die Kin­der nach Her­zens­lust aus­to­ben. Für die jün­ge­ren unter ihnen war sogar eine Hüpf­burg orga­ni­siert wor­den.

In den Regen­pau­sen wur­den auch die Spiel­ge­rä­te auf den Schul­hö­fen genutzt. Beson­de­rer Anzie­hungs­punkt war die Feu­er­wehr der Gemein­de, die mit einem Fahr­zeug auf dem vor­de­ren Pau­sen­hof stand. Dort konn­ten die Kin­der mit Feu­er­wehr­schläu­chen um die Wet­te sprit­zen oder die Aus­rü­stung im Inne­ren des Feu­er­wehr­au­tos aus­pro­bie­ren.

Abschiedslied für Armin Richter-Strauß

Es gab Stän­de mit fri­schen Früch­ten und Frucht­säf­ten, lecke­ren selbst­ge­backe­nen Kuchen oder lecke­re Grill­wür­ste. An Geträn­ken wur­den Kaf­fee oder alko­hol­freie Erfri­schungs­ge­trän­ke aus­ge­schenkt. Wie immer an der Duden­roth­schu­le enga­gier­ten sich zahl­rei­che Eltern im Vor­feld oder heu­te bei der Durch­füh­rung des Schul­fe­stes, ohne deren Hil­fe eine sol­che Ver­an­stal­tung wohl gar nicht mög­lich wäre.

Emo­tio­na­ler Höhe­punkt des Schul­fe­stes war das gemein­sa­me Lied aller Kin­der der Duden­roth­schu­le zum Abschied von Schul­lei­ter Armin Rich­ter-Strauß. Der dienst­äl­te­ste Schul­lei­ter der Gemein­de wird in weni­gen Tagen zum Ende des Schul­jah­res im Alter von 65 Jah­ren nach 29 Jah­ren (die letz­ten 17 Jah­re davon an der Duden­roth­schu­le) aus dem Schul­dienst in den ver­dien­ten Ruhe­stand gehen. Das gemein­sa­me Lied zum Abschied des Schul­lei­ters hat­ten die Kin­der in den zurück­lie­gen­den Tagen immer wie­der heim­lich in ihren Klas­sen wäh­rend sei­ner Abwe­sen­heit geübt, so dass Armin Rich­ter-Strauß heu­te völ­lig über­rascht wur­de. Die Kin­der hat­ten sich vor sei­nem Büro im Trep­pen­haus auf­ge­baut und rühr­ten Armin Rich­ter-Strauß, als er aus sei­nem Büro kam, mit ihrem Lied zu Trä­nen.

Die offi­zi­el­le Ver­ab­schie­dung von Armin  Rich­ter-Strauß durch die Gemein­de und das Schul­amt erfolgt am 6. Juli.

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.