Geschichten vom Fliegen zum 90. Geburtstag des Flughafens: „Nur fliegen ist schöner!”

Buchvorstellung Flughafen

Buchvorstellung im Flughafen Dortmund, v.l.: Ernst Gerlach (assoverlag), Udo Mager (Flughafen-Chef) und die Autoren Dr. Katja Kinkel, Heinrich Peuckmann, Gerd Puls, Gabriella Wollenhaupt und Wolfsmehl. (Foto: P. Gräber)

Geschichten vom Fliegen kann jeder zum Besten geben: aufregende, ärgerliche, kuriose, komische, dramatische. Die schlimmen lassen wir diesmal weg. Schließlich sind die „Dortmunder Geschichten vom Fliegen“ als unterhaltsames literarisches Geschenk verpackt. Zum 90. Geburtstag des Airports stürzt also keiner ab.

Das war auch schon die einzige Vorgabe an die acht Autoren, die sich für die ebenso ungewöhnliche wie spannende Idee zu einem Buch mit Geschichten über das Fliegen begeistern konnten: Heinrich Peuckmann, Gerd Puls, Petra Reski und Gabriella Wollenhaupt sozusagen als Lokalmatadoren, Dr. Tanja Kinkel, Klaus W. Hoffmann, Regula Venske und Wolfsmehl als nationale Verbündete im Luftraum. Fußballheld Alfred „Aki“ Schmidt steuert noch eine Flug-Anekdote bei – ohne Fußball geht in Dortmund offenbar nichts.

Der Dortmunder Flughafen – in diesem Jahr will er die Schallmauer von zwei Millionen Passagieren durchbrechen – hat sich immer schon als ein Ort auch der kulturellen Begegnung verstanden. Ausstellungen finden hier statt, originelle Konzerte, hier wird gefeiert, gerne auch geheiratet. Jetzt auch geschrieben und gelesen.

So unterschiedlich die Autoren, so unterschiedlich ihre „Dortmunder Geschichten vom Fliegen“. Dass Grappa-Erfinderin Gabriella Wollenhaupt den notorischen Fremdgänger, der gern ein Manager-Meeting in Rom vorschiebt und sich dann durch Barcelonas Betten wühlt, nicht ungeschoren davonkommen lässt…völlig klar. Sie liefert bewährte (Kurz-)krimikost.

Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Fantasie.”

Ernst Gerlach, Verleger (assoverlag Oberhausen)

Kollegin Tanja Kinkel, Expertin für historische Stoffe, nimmt Leser mit auf eine kurios-furios-fantastische Reise in den 1960ern. Ex-Beatle Ringo Starr hebt ab, neben ihm schnallt sich Filmlegende Vivian Leigh an. Die beiden entdecken erst ihre Zuneigung zueinander, dann die gemeinsame Leidenschaft Pokern. Am Ende der Partie ist der komplette Champagnervorrat an Bord vernichtet. Tolle Story!

Dagegen stürzt sich Autor Wolfsmehl als Wortakrobat über den Wolken in ein unglaublich kompliziertes Beziehungsgewusel. Urlaub mit einer „wackeligen Liebe“, die zu allem Überfluss auch noch Flugangst hat und nach Tomatensaft lechzt: Kann das gut gehen?

Bis zum Landeanflug werden Sie es wissen.

Die Geschichten sind kurz. Die Lektüre ist leicht, und das kleine Büchlein passt locker ins Handgepäck.

  • Heinrich Peckmann/Gerd Puls: Dortmunder Geschichten vom Fliegen, assoverlag Oberhausen, 9,90 Euro
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.