Gemeindefahrt zum größten Chemiestandort Europas

Zu einem der größten Che­mie­stand­orte Europas führt eine Fahrt der Gemeinde Holzwickede am Dienstag (30. Oktober). An diesem Tag wird das 1938 gegrün­dete Che­mi­sche Werk Hüls GmbH in Marl besucht.

Nach einem Besuch der Aus­stel­lung im Infor­ma­tions-Zen­trum, die die histo­ri­sche Ent­wick­lung des Che­mie­parks bis zur Gegen­wart zeigt, lernen die Teil­nehmer auf einer Rund­fahrt die Anlage mit einer Fläche von mehr als sechs Qua­drat­ki­lo­me­tern kennen und erhalten einen Ein­blick in die Welt der che­mi­schen Pro­duk­tion: zum Bei­spiel eine Anlage, die nichts anderes macht, als Luft in ihre Bestand­teile zu zer­legen.

Nach dem Besuch des Che­mie­werkes geht die Fahrt weiter in die Innen­stadt von Marl. Hier bleibt genü­gend Zeit durch die Innen­stadt zu bum­meln oder das Ein­kaufs­zen­trum Marler Stern mit seinem cha­rak­te­ri­sti­schen Luft­kis­sen­dach zu besu­chen.

Abfahrt ist ab 8.15 Uhr von ver­schie­denen Hal­te­stellen in Holzwickede. Die Rück­fahrt erfolgt gegen 15 Uhr.

Teil­nah­me­kar­ten­vor­ver­kauf zum Preis von 14 Euro (inklu­sive Bus­fahrt und Werks­füh­rung) sind ab Freitag (28. Sep­tember), 9 Uhr, im Büro der Senio­ren­be­geg­nungs­stätte, Ber­liner Allee 16 a, zu erhalten. Eine tele­fo­ni­sche Vor­be­stel­lung unter Tel. 44 66 ist auch ab diesem Zeit­punkt mög­lich.

  • Termin: Dienstag (30. Oktober), ab 8.15 Uhr, Ber­liner Allee 16 und ver­schie­dene Hal­te­stelle
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.