Gemeinde und WFG laden zum ersten Gewerbegebiets-Gespräch im Eco Port ein

Gemeinde und WFG laden Mieter und Eigentümer des ECO Ports zum ersten Gewerbegebiets-Gespräch ein. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Möglichkeiten des Glasfaseranschlusses, der geplante sechsspurige Ausbau der Autobahn A 40 oder das integrierte Stadtentwicklungskonzept: Um die Mieter und Eigentümer aus dem Gewerbegebiet ECO PORT zu aktuellen wirtschaftlichen Themen zu informieren, lädt die Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) gemeinsam mit Holzwickedes Wirtschaftsförderer Stefan Thiel zum 1. Gewerbegebiets-Gespräch ECO PORT ein.

Mit dem Format möchten wir den Betrieben neben aktuellen Infos zudem die Gelegenheit geben, sich mit ihren Nachbarn auszutauschen und zu vernetzen“, erklären WFG-Prokuristin Karin Rose und Holzwickedes Wirtschaftsförderer Stefan Thiel.

Gastgebendes Unternehmen der Premiere am Montag (8. Mai) ab 16 Uhr im ECO PORT ist die Max Weishaupt GmbH an der Gottlieb-Daimler-Straße 15.

Im Anschluss an den informativen Teil können die Teilnehmer bei einem kleinen Imbiss miteinander ins Gespräch kommen und über das Gehörte diskutieren. Um besser planen zu können, wird um eine Anmeldung per E-Mail an veranstaltung@wfg-kreis-unna.de gebeten.

  • Termin: Montag, 8. Mai, 16 Uhr, Max Weishaupt GmbH, Gottlieb-Daimler-Str. 15

INFO: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna mbH (WFG) besteht seit mehr als 50 Jahren in der Entwicklung und Bereitstellung von Gewerbeflächen in den zehn Städten und Gemeinden des Kreises Unna. Dabei deckt die WFG den kompletten Entwicklungsprozess von der Planung über den Grunderwerb bis hin zur Erschließung und Vermarktung der Grundstücke ab. Die WFG versteht sich darüber hinaus als moderner Dienstleister. Ob Hilfestellung bei der Erweiterung oder Verlagerung eines Betriebs über die Mediation von behördlichen Genehmigungsprozessen bis hin zu Gründungs-, Innovations- und Fördermittelberatung: Die Mitarbeiter stehen den Unternehmen bei sämtlichen Fragen beratend zur Seite.  Eine weitere Aufgabe der WFG besteht darin, Fachkräfte für die Region zu gewinnen bzw. im Kreis Unna zu halten und sich gezielt für deren Weiterbildung einzusetzen.  

visage
Dipl.-Journalist
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.