Gemeinde und Bauträger laden Bürger zum Info-Abend „Wohnpark Emscherquelle“ ein

Im Planungs- und Bauausschuss stellte Wilma-Projektmanager Andreas Häcker (r.), hier mit Fachbereichsleiter Uwe Nettlenbusch, erstmals öffentlich die Planungen für den Wohnpark Emscherquelle vor.
Im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss im Dezember 2017 stellte Wilma-Pro­jekt­ma­nager Andreas Häcker (r.), hier mit Fach­be­reichs­leiter Uwe Nett­len­busch, erst­mals öffent­lich die Pla­nungen für den Wohn­park Emscher­quelle vor.

Die Pla­nungen zur Ent­wick­lung der ehe­ma­ligen Emscher­ka­serne zum „Wohn­park Emscher­quelle“ schreiten voran. Mitt­ler­weile liegen alle rele­vanten Fach­gut­achten sowie der Bebau­ungs­plan nebst Begrün­dung im Ent­wurf vor. An dieser Stelle sieht das Bau­ge­setz­buch im Bebau­ungs­plan­ver­fahren eine früh­zei­tige Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung vor. Diese früh­zei­tige Betei­li­gung wird in Form einer Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung durch­ge­führt. Diese findet am Don­nerstag, 8. November, ab 18 Uhr im Forum des Schul­zen­trums an der Opher­dicker Straße statt.

Im Rahmen dieser Ver­an­stal­tung werden inter­es­sierte und betrof­fene Bürger über den aktu­ellen Pla­nungs­stand und das wei­tere Bebau­ungs­plan­ver­fahren infor­miert. Ver­treter des Pro­jekt­ent­wick­lers, der Wilma Wohnen West GmbH, werden einen Über­blick über das gesamte Vor­haben prä­sen­tieren. Dar­über hinaus werden der Bebau­ungs­plan und ver­ein­zelte Gut­achten näher erläu­tert.

Phase der Bürgerbeteiligung beginnt 

Im Wesent­li­chen dient diese Ver­an­stal­tung der Infor­ma­tion und der Erör­te­rung all­ge­meiner Anfragen zur Pro­jekt­ent­wick­lung und zum Ver­fahren. In der sich anschlie­ßenden ersten Betei­li­gungs­phase von einem Monat werden die vor­ge­stellten Unter­lagen an die Träger öffent­li­cher Belange zur Stel­lung­nahme ver­sandt. Die Ergeb­nisse werden mit denen aus der früh­zei­tigen Bür­ger­be­tei­li­gung zusam­men­ge­fasst und im Rahmen der Offen­le­gung für die Dauer eines Monats öffent­lich aus­ge­legt.

In diesem Zeit­raum, der vor­aus­sicht­lich Mitte Februar 2019 beginnen wird, hat dann jeder Bürger die Mög­lich­keit der Ein­sicht­nahme sowie der Abgabe einer schrift­li­chen Stel­lung­nahme.

  • Termin: Don­nerstag (8. November), ab 18 Uhr, Forum, Opher­dicker Str. 44
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.