Gelungener Auftakt des zweitägigen Ev. Gemeindefestes

Canon EOS 5D Mark III_110616_0033.jpg

Freu­de über den gelun­ge­nen Auf­takt des zwei­tä­gi­gen ev. Gemein­de­fe­stes:  Das Wet­ter spiel­te mit und vie­le gro­ße und klei­ne Besu­cher schau­ten zur Eröff­nung vor­bei. (Foto: Peter Grä­ber)

Das war schon mal ein gelun­ge­ner Auf­takt zum zwei­tä­gi­gen Gemein­de­fest der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de: Pünkt­lich zur Eröff­nung am Sams­tag (11. Juni) um 15 Uhr lach­te die Son­ne am Him­mel und auch den Ver­an­stal­tern dürf­te ein Stein vom Her­zen gefal­len sein. Das Gelän­de am Gemein­de­haus an der Goe­the­stra­ße füll­te sich zuse­hends mit klei­nen und gro­ßen Besu­chern.

Gleich rechts auf der Wie­se hat­ten sich die Anbie­ter des Kin­der­trö­del­mark­tes, der nur heu­te statt­fand, in zwei Rei­hen auf­ge­baut. Wei­ter hin­ten auf dem Gelän­de gleich neben dem Gemein­de­haus waren die Zel­te mit den Trö­del-Schät­zen auf­ge­baut, die auf den Dach­bö­den und in den Kel­lern der älte­ren Gemein­de­mit­glie­der geschlum­mert hat­ten. Der Ver­ein „Wir für Holzwicke­de“ mit sei­nem Bücher­zelt und zum ersten Mal beim Gemein­de­fest auch das Sozi­al­kauf­haus „kauf­nett“ mit einem eige­nen Zelt run­de­ten den klei­nen Second-Hand-Markt ab. Unter dem Mot­to „Trö­del so viel Du brauchst“ gibt es die Schnäpp­chen auch mor­gen noch ein­mal beim Gemein­de­fest.

Eben­falls wie­der mit dabei: Der NABU mit einem Info-Stand, das Café Yester­day und natür­lich die Ev. Jugend.

Für die Kin­der stan­den das Spiel­mo­bil des Orts­ju­gend­rin­ges und vie­le wei­te­re Spiel­ak­tio­nen bereit. Auf dem Gelän­de der Kita Löwen­zahn war neben den ohne­hin vor­han­de­nen Spiel­ge­rä­ten auch eine gro­ße Hüpf­burg auf­ge­baut.

Bühnenprogramm mit Tanz, Musik und Kabarett

Auch das Büh­nen­pro­gramm am Sams­tag­nach­mit­tag konn­te sich sehen las­sen: Den Auf­takt bil­de­ten ab 16.30 Uhr der Blä­ser­chor der Gemein­de und die klei­nen Tän­zer der Duden­roth­schu­le. Anschlie­ßend gaben die Jungs von Har­r­i­son Com­pa­ri­si­on, die sich dem Pop-Punk ver­schrie­ben haben, auf der Büh­ne den Ton an.

Ab etwa 19 Uhr folgt Kaba­rett mit Änne und Lis­beth und anschlie­ßend noch ein­mal Live-Musik mit der Sän­ge­rin Mel.

Sehr zufrie­den“ zeig­te sich denn auch Pfar­rer Frank Behr mit dem Besuch am ersten Tag des Gemein­de­fe­stes. Mit Blick auf den Fest­sonn­tag zei­gen sich jedoch Sor­gen­fal­ten auf sei­ner Stirn: „Für mor­gen ist ja schlech­tes Wet­ter ange­sagt. Doch wer weiß, viel­leicht haben wir ja Glück und es bleibt trocken.“  Der zwei­te Tag des Gemein­de­fe­stes beginnt mor­gen um 10.30 Uhr mit einem Got­tes­dienst unter frei­em Him­mel im Gar­ten am Gemein­de­haus.

Danach wird das Gemein­de­fest mit dem Spiel­ak­tio­nen für die Kin­der und dem Edel-Trö­del­markt fort­ge­setzt. Nach­mit­tags wird dann Mar­got Albrecht und ihrer Fröh­li­che Senio­ren­run­de eine Show­ein­la­ge auf der Büh­ne am Gemein­de­haus geben.

Der Erlös des Gemein­de­fe­stes kommt in die­sem Jahr der Schul­ma­te­ri­al­kam­mer zugu­te.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.