Gelungene Vorpremiere des Zirkus ohne Grenzen

Gelun­gene Vor­premiere im Zirkus ohne Gren­zen: Die Kinder der Aloy­sius- und Nord­schule besucht­en heute (27. April) um 10 Uhr die erste von zwei Vorstel­lun­gen des Zirkus’ an der Josef-Red­ing-Schule. Anschließend war auch die Duden­roth­schule zu Gast.  Das junge Pub­likum zeigte sich begeis­tert.

Immer­hin beka­men die Grund­schüler aber auch Einiges geboten: Schwar­zlicht-Jonglage, Zauberkun­st­stückchen, akro­batis­che Dar­bi­etun­gen, Clowne­r­ien und sog­ar Fakire, die auf Nagel­bret­tern Platz nehmen oder sich auf Scher­ben leg­en Num­mern präsen­tierten die Holzwicked­er Hauptschüler gekon­nt in der Manege. Der Zirkus ohne Gren­zen gastiert schon seit Mon­tag auf dem Park­platz des Sport­sta­dions am Schulzen­trum.

Anlass ist das 50-jährige Beste­hen der Josef-Red­ing-Schule. In ein­er Pro­jek­t­woche trainierten das Kol­legium und alle Hauptschüler das Pro­gramm in der Manege ein. Nach der gelun­genen Vor­premiere wird es heute noch im Rah­men eines großen Schulfestes der Hauptschule zwei weit­ere öffentliche Vorstel­lun­gen (12.30 Uhr und 16 Uhr) geben.

Festakt zum Schuljubiläum

Der Fest­tag begin­nt mor­gen (28. April) bere­its um 10.30 Uhr mit dem offiziellen Fes­takt zum Schulju­biläum. Neben Gästen aus der Ver­wal­tung, Poli­tik, Insti­tu­tio­nen und Vere­inen der Gemeinde wird auch der Namensge­ber der Schule, der Dort­munder Schrift­steller Josef Red­ing zu der Ver­anstal­tung erwartet.

Nach dem Fes­takt stellt sich die Holzwicked­er Hauptschule mit einem infor­ma­tiv­en und bun­ten Pro­gramm der Öffentlichkeit vor.

Am Abend wird es dann ein großes Tre­f­fen aller ehe­ma­li­gen Schüler und Lehrer im Forum und der Schule geben, zu dem etwa 1 000 Gäste erwartet wer­den. Gemein­sam wollen alle Beteiligten dann auf ein halbes Jahrhun­dert Josef-Red­ing-Schule zurück­blick­en.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.