Gäste aus Ghana erhalten kein Visum

Nun ist es gewiss, dass die vom Ev. Kirchenkreis Unna eingeladenen Gäste aus Ghana kein Visum von der Deutschen Botschaft in Accra erteilt bekamen.

Seit Bekanntwerden vor drei Tagen haben alle beteiligten Stellen sich bemüht, die Absage noch abzuwenden. „Wir sind enttäuscht und ärgerlich, dass unseren Partner aus Ghana die Reise verweigert wurde. Auch sind die Gründe nicht nachvollziehbar“, so der Koordinator der Partnerschaftsbegegnung Dietrich Schneider. Es habe wohl den Verdacht der Botschaft gegeben, dass die drei Ghanaer die Reise nutzen würden, um hier in Deutschland zu bleiben. „Der Verdacht ist unbegründet, für die Rückreise hat sich sogar die Landeskirche verbürgt.“

Die Ev. Martin-Luther-Kirchengemeinde in Unna unterstützt seit vielen Jahren Bildungsprojekte und eine Schule in Ghana. Gerade vor dem Hintergrund der langjährigen auch finanziellen Unterstützung sei dies ein falsches Signal in Bezug auf die Anerkennung von internationaler Partnerschaftsarbeit, so Schneider. „Wir überlegen nun auch, ob es im Nachgang zu der Begegnung hier eine Klärung geben kann, um zukünftig solcher Frustrationen zu vermeiden.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.