Fünf Leichtverletzte bei Unfall mit sechs Pkw auf A1 in Holzwickede

Fünf leichtverletzte Personen und sechs beteiligte Autos sind die Bilanz eine Auffahrunfalls bei Holzwickede, von gestern Abend (2. Juli), 18.10 Uhr, auf der Autobahn 1 in Richtung Bremen.

Nach ersten Unfallermittlungen der Polizei fuhr der Fahrer eines Mercedes, ein 73-Jähriger aus Dortmund, auf dem linken Fahrstreifen der A1 in Richtung Bremen. Hierbei nahm er die vor ihm staubedingt abbremsenden Fahrzeuge zu spät wahr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, versuchte der Dortmunder auf den mittleren Fahrstreifen auszuweichen. Hierbei touchierte er jedoch die Außenspiegel eines Golfs und eines Opel Astras. Auf dem mittleren Fahrstreifen prallte der Mercedes dann auf das Heck eines weiteren Opel Astras einer 24-Jährigen aus Ahlen.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Astra seinerseits auf das Heck des davor stehenden BMW, eines 44-Jährigen aus Warendorf, geschleudert. Ein Rettungswagen brachte den 73-Jährigen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Auch die 24-Jährige kam mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Drei Beifahrer aus den beteiligen Fahrzeugen kamen ebenfalls mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 26.200 Euro. Während der Unfallmaßnahmen kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.