Früherer HSV/HSC-Kassierer Herbert Paschedag vollendet sein 90. Lebensjahr

Mit einer Urkunde und der neuen HSC-Goldnadel ehrten (von rechts) Ehrenvorsitzender Rolf Unnerstall, Ex-Kassierer Otto Korinth und Pressesprecher Heinz Hemmerich den 90-jährigen Herbert Paschedag. Auch Pfarrer Michael Niggebaum von der evangelischen Kirchengemeinde überbrachte Glückwünsche. 

Mit ein­er Urkunde und der neuen HSC-Gold­nadel ehrten (von rechts) Ehren­vor­sitzen­der Rolf Unner­stall, Ex-Kassier­er Otto Korinth und Press­esprech­er Heinz Hem­merich den 90-jähri­gen Her­bert Paschedag. Auch Pfar­rer Michael Nigge­baum von der evan­ge­lis­chen Kirchenge­meinde über­brachte Glück­wün­sche. (Foto: pri­vat)

Als Zehn­jähriger trat er dem HSV bei, acht Jahrzehnte später gehört er dem Vere­in, der nach der Fusion mit der SGH nun zum HSC gewor­den ist, immer noch an: Am heuti­gen Don­ner­stag (20. Okto­ber) vol­len­dete Her­bert Paschedag sein 90. Leben­s­jahr.

Kein Wun­der, dass ihm an diesem Ehrentag einige sein­er jahre­lan­gen Wegge­fährten im Vere­in ihre Aufwartung macht­en. Schließlich hat Paschedag nach sein­er aktiv­en Fußballerzeit ver­schiedene Vor­stand­sämter über­nom­men und war gut 40 Jahre als Platzkassier­er in der Kasse 1 des Mon­tan­hy­draulik-Sta­dions so etwas wie eine Insti­tu­tion im Holzwicked­er Fußball­sport.

Im Senioren­zen­trum Neue Car­o­line, in dem der 90-Jährige jet­zt lebt, grat­ulierten der HSC-Ehren­vor­sitzende Rolf Unner­stall, der Leit­er der Öffentlichkeit­sar­beit, Heinz Hem­merich, und der frühere Kassier­er Otto Korinth, mit dem Paschedag viele Jahre eng zusam­menger­ar­beit­et hat. Der Vere­in ehrte den Alter­sju­bi­lar für seine 80-jährige Vere­in­szuge­hörigkeit mit ein­er Ehrenurkunde und der neu geschaf­fe­nen Gold­e­nen Nadel des HSC.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.