Freundeskreis erwartet große Delegation aus der Partnerstadt Louviers

Wird am Mitt­woch an der Spitze einer 45-köp­figen Dele­ga­tion aus Lou­viers erneut in Holzwickede erwartet: Chri­stian Wuilque, hier mit Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel und dem Freun­des­kreis-Vor­sit­zenden Jochen Hake bei seinem Besuch im April 2016. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

Die Akti­vi­täten des Freun­des­kreises in diesem Jahr mit Lou­viers sind noch nicht erschöpft. Nach den Jubi­lä­ums­fei­er­lich­keiten zum 40-jäh­rigen Bestehen der kom­mu­nalen Städ­te­part­ner­schaft im Juni in Lou­viers emp­fängt nun der Holzwickeder Freun­des­kreis am Mitt­woch (21. November) eine 45-köp­fige Dele­ga­tion des Lou­vierser Part­ner­schafts­ver­eins.

Für fünf Tage werden alle Gäste in Holzwickeder Gast­fa­mi­lien unter­ge­bracht sein – alles unter dem Motto der erlebten Freund­schaft über Grenzen hinweg. Unter den Gästen wird auch Chri­stian Wuilque, Rats­mit­glied aus Lou­viers und dele­giert für Städ­te­part­ner­schafts­an­ge­le­gen­heiten, sein. Wuilque war bereits mehr­fach in der Emscher­ge­meinde zu Gast und wird bei diesem Besuch von Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel und Kul­tur­aus­schuss­vor­sit­zenden Michael Klim­ziak betreut.

An zwei Tagen unter­nimmt die fran­zö­si­sche Besu­cher­gruppe – teil­weise zusammen mit den deut­schen Gast­fa­mi­lien – Aus­flüge in die Region. Einer bringt die Gruppe zum Klo­ster Dahl­heim, ein wei­terer hat einen Stadt­rund­gang durch Dort­mund, den Besuch des Dort­munder U’s und natür­lich – auf Wunsch der Gäste – einen Weih­nachts­markt­bummel zum Pro­gramm.

Fünf Tage Programm für 45 Gäste

Frei­tag­abend wird dann getanzt: Der große deutsch-fran­zö­si­sche Gemein­schafts­abend zeichnet sich in der Regel nicht nur durch gute Stim­mung und ein schmack­haftes Büffet aus. Bei der Tanz­musik werden jetzt beson­ders die Holzwickeder gut mit­halten können, denn rund 60 Ver­eins­mit­glieder haben erst vor gut zehn Tagen unter Lei­tung einer bel­gi­schen Tanz­leh­rerin den in Frank­reich so beliebten Madison-Grup­pen­tanz im Gemmeke-Haus erlernt. Bleibt abzu­warten, welche Gruppe sich da beson­ders her­vortun wird.

Jochen Hake vom Freun­des­kreis ist auch nach vier Jahr­zehnten Ver­eins­ak­ti­vi­täten zuver­sicht­lich: „Am Rande des Besuchs wird es bereits Gespräche zu gemein­samen Pro­jekten im Jahr 2019 geben. Die deutsch-fran­zö­si­sche Freund­schaft führt wei­terhin ein überaus aktives, leben­diges Dasein und das soll sich auch in der Zukunft nicht ändern.“ Die Ankunft der Gruppe aus Lou­viers wird Mitt­woch­nach­mittag gegen 17 Uhr auf dem öffent­li­chen Park­platz hinter der Feme – hinter dem Netto-Park­platz- erwartet. Dort emp­fangen auch die deut­schen Gast­el­tern ihre fran­zö­si­schen Freunde.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.