Freibad-Personal verhindert sexuellen Missbrauch

Im Frei­bad Schö­ne Flö­te ist es am Don­ners­tag­abend zu einem ver­such­ten sexu­el­len Miss­brauch eines Kin­des gekom­men.

Wie ein Spre­cher der Poli­zei Unna heu­te auf Nach­fra­ge bestä­tigt, wur­de gestern gegen 17.15 Uhr ein 60 Jah­re alter Mann aus Olsberg/Sauerland vor­über­ge­hend fest­ge­nom­men. Der Mann steht unter dem drin­gen­den Ver­dacht, ver­sucht zu haben, in den öffent­li­chen Duschen des Holzwicke­der Frei­ba­des einen vier­jäh­ri­gen Jun­gen sexu­ell zu miss­brau­chen.

Das auf­merk­sa­me Per­so­nal des Frei­ba­des erwisch­te den Mann mit dem klei­nen Jun­gen in den Duschen neben dem Umklei­de­be­reich, wäh­rend das Frei­bad drau­ßen noch gut gefüllt war. Das Per­so­nal alar­mier­te die Poli­zei, die den Mann fest­nahm und in Hand­schel­len abführ­te.

Bei dem 60-Jäh­ri­gen han­delt es sich um einen deut­schen Staats­bür­ger. Nach sei­ner Ver­neh­mung durch die Beam­ten der Kreis­po­li­zei­be­hör­de in Unna muss­te der Mann wie­der auf frei­en Fuß gesetzt wer­den, da für eine Unter­su­chungs­haft kei­ne aus­rei­chen­den Grün­de vor­la­gen.

Die Ermitt­lun­gen wegen sexu­el­len Miss­brauchs von Kin­dern wer­den Anfang näch­ster Woche u.a. mit der sen­si­blen Befra­gung des Kin­des fort­ge­setzt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.