Frau sorgte für Großeinsatz der Feuerwehr in Sölder Straße

Gegen 16 Uhr rückten beide Löschzüge der Holzwickeder Feuerwehr  zur Sölder Straße aus und sperrten sie zwischen dem Rewe-Markt und der Landwehrstraße:  Eine Frau drohte aus dem Fenster zu springen. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Gegen 16 Uhr rückten beide Lösch­züge der Holzwickeder Feu­er­wehr zur Sölder Straße aus und sperrten sie zwi­schen dem Rewe-Markt und der Land­wehr­straße: Eine Frau drohte aus dem Fen­ster zu springen. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Für ein Groß­auf­gebot an Feu­er­wehr­fahr­zeugen sorgte heute eine Frau in der Sölder Straße: Kurz vor 16 Uhr ging bei der Feu­er­wehr der Gemeinde eine Alarm­mel­dung ein: Eine Person drohte damit, aus dem Fen­ster zu springen.

Darauf rückten beide Lösch­züge der Holzwickeder Feu­er­wehr zum Ein­satzort aus. Die Sölder Straße und die Zufahrts­straßen wurde im Bereich zwi­schen Rewe-Park­platz und Land­wehr­straße durch die Feu­er­wehr abge­sperrt. Ersten Infor­ma­tionen zufolge bemerkten die Feu­er­wehr­leute bei ihrem Ein­treffen eine Frau hinter einem geschlos­senen Fen­ster, die mit einem Gegen­stand in der Hand gesti­ku­lierte und damit drohte, aus dem Fen­ster zu springen, wie der stell­ver­tre­tende Leiter der Feu­er­wehr, Marco Schäfer. bestä­tigt.

Die Feu­er­wehr­kräfte sicherten den Ein­satzort ab und war­teten auf die Polizei, die bei ihrem Ein­treffen die Frau in Emp­fang nehmen konnte. Wei­tere Infor­ma­tionen der Polizei liegen bis­lang noch nicht vor. Nach etwa einer Stunde konnte die Feu­er­wehr ihren Ein­satz beenden. Per­sonen kamen bei diesem Ein­satz nach bis­he­rigen Infor­ma­tionen nicht zu Schaden.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.