Französischer Botschafter empfängt Vertreter des Holzwickeder Freundeskreises

Frankreichs Botschafter Philippe Etienne (2.v.r.) und der scheidende VDFG-Präsident Gereon Fritz (2.v.l.) mit den Vertretern Jochen Hake, Ursula Pardemann und Felix Lennart Hake aus Holzwickede (v.l.n.r.).

Frankre­ichs Botschafter Philippe Eti­enne (2.v.r.) und der schei­dende VDFG-Präsi­dent Gere­on Fritz (2.v.l.) mit den Vertretern Jochen Hake (l.), Ursu­la Parde­mann und Felix Lennart Hake (r.) aus Holzwickede. (Foto: pri­vat)

Seit 2005 lädt der Franzö­sis­che Botschafter in Deutsch­land regelmäßig jährlich die Vertreter der deutsch-franzö­sis­chen Zivilge­sellschaft zu einem Emp­fang an den Paris­er Platz in Berlin ein. Regelmäßig mit dabei ist seit­dem auch der Holzwicked­er Fre­un­deskreis, der am Sam­stag (8.10.) durch die Vor­sitzen­den Jochen Hake und Ursu­la Parde­mann und durch Felix Lennart Hake für die Jugend vertreten war.

Mit sechs weit­eren jun­gen Vertretern kon­nte Felix Hake,  der in sein­er Funk­tion als Vor­sitzen­der des neu gegrün­de­ten Deutsch-Franzö­sis­chen Jugen­dauss­chuss­es e.V. inzwis­chen auch bun­desweit tätig ist, das neue Muster­pro­jekt „Frood­el“ den gelade­nen Gästen vorstellen. Bei Frood­el han­delt es sich um eine deutsch-franzö­sis­che Such­mas­chine, die mehr und mehr in den Fokus des Inter­ess­es rückt und auch auf bei­den Seit­en des Rheins poli­tis­che Unter­stützung erfährt.

So kon­nten sich die jun­gen Leute der Unter­stützung des Botschafters Philippe Eti­enne ver­sich­ern, der die Jugend genau­so her­zlich willkom­men hieß wie rund weit­ere 60 Vertreter aus dem gesamten Bun­des­ge­bi­et. Und das Pro­gramm kon­nte sich sehen lassen.

Podium mit hochkarätigen Medienvertretern besetzt

Auf dem mit Fach­leuten hochkarätig beset­zten Podi­um trafen sich u.a. führende Vertreter des Senders Arte, des Deutsch­landra­dios, der Bun­deszen­trale für poli­tis­che Bil­dung, des Cen­tre fran­cais in Berlin wieder und mit Michaela Küch­ler war auch die für die Beziehun­gen zu Frankre­ich zuständi­ge Refer­at­slei­t­erin im Auswär­ti­gen Amt mit dabei.

Sie über­brachte den ehre­namtlich Engagierten Dank und Anerken­nung des Außen­min­is­ters und beze­ich­nete die Aktiv­itäten der 160 Mit­glieds­ge­sellschaften in Deutsch­land als das „maßge­bliche Gerüst“ für die guten deutsch-franzö­sis­chen Beziehun­gen, die angesichts der Sorge um die Zunahme des Pop­ulis­mus noch größere Bedeu­tung bekom­men habe.

Der Bun­desvor­sitzende der Vere­ini­gung Deutsch-Franzö­sis­ch­er Gesellschaften (VDFG), Gere­on Fritz, der auch schon mehrfach in Holzwickede zu Gast war, wurde bei dieser Gele­gen­heit von Botschafter Eti­enne nach sech­sjähriger Tätigkeit als Präsi­dent her­zlich ver­ab­schiedet.

Der Bun­desvor­stand der VDFG wird sich im Laufe dieser Woche auf dem bina­tionalen Kongress in Chambéry/Frankreich neu kon­sti­tu­ieren.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.