Fleißige Helfer befreien die Natur in Hengsen und Opherdicke von wildem Müll

Vordem Feierwehrgerätehaus Opherdicke wurde der eingesammelte Müll in den großen Conbrainer umgeladen. (Foto: Peter Gräber)

Vor dem Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Opher­dicke wur­de der in der frei­en Land­schaft ein­ge­sam­mel­te Müll in den gro­ßen Con­tai­ner  umge­la­den. (Foto: Peter Grä­ber)

Eigent­lich dürf­te das Ergeb­nis sie doch gar nicht mehr über­ra­schen. Schließ­lich fin­det die ehren­amt­li­che Müll­samm­lung in Opher­dicke und Heng­sen all­jähr­lich statt. Doch Petra Kittl wird jedes Mal aufs Neue über­rascht: „Ein­fach unglaub­lich, wie­viel Müll da immer wie­der zusam­men­kommt“, staunt die Orts­vor­ste­he­rin von Opher­dicke.

Gemein­sam mit ihrem Amts­kol­le­gen aus Heng­sen, Fried­rich-Wil­helm „Süm­mel“ Schmidt, hat­te sie gestern wie­der die Bür­ger aus bei­den Orts­tei­len auf­ge­ru­fen, das freie Gelän­de in Opher­dicke und Heng­sen nach wild ent­sorg­tem Abfäl­len abzu­su­chen. Jede Men­ge Papier, Holz, Pla­stik­ab­fäl­le, Dosen, Klein­schrott, Fla­schen aller Art, alte Rei­fen samt Fel­ge und sogar einen aus­ge­mu­ster­ten Röh­ren­fern­se­her lasen die ehren­amt­li­chen Müll­samm­ler auf. Auch eini­ge Kin­der sam­mel­ten wie­der mit. Auf der Zufahrt zum Trup­pen­übungs­platz, dort wo die Spa­zier­gän­ger ihre Autos abstel­len, haben die Hel­fer beson­ders vie­le Fla­schen gefun­den. „Vor allem Sekt und Bier­fla­schen lagen da her­um“, ärgert sich „Süm­mel“ Schmidt. „Die Leu­te schmei­ßen ihren Müll ein­fach aus dem Auto nach drau­ßen.“

Die Leu­te schmei­ßen ihren Müll ein­fach aus dem Auto nach drau­ßen.“

Fried­rich-Wil­helm Schmidt, Orts­vor­ste­her von Heng­sen

Gegen 12 Uhr wur­de die ein­ge­sam­mel­ten Abfäl­le schließ­lich am Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Auf dem Blick ange­lie­fert und in einen bereit­ste­hen­den Con­tai­ner umge­la­den.  Kein  Pro­blem — in Heng­sen und Opher­dicke scheint jeder Zwei­te einen eige­nen Trecker in der Gara­ge zu haben…

Als klei­nes Dan­ke­schön für die vie­len ehren­amt­li­chen Hel­fer hat­te der Land­wirt­schaft­li­che Orts­ver­ein zur zünf­ti­gen Erb­sen­sup­pe im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus ein­ge­la­den. Die näch­ste Müll­sam­mel­ak­ti­on endet dann wie­der im Feu­er­wehr­ge­rä­te­haus Heng­sen an der Schwer­ter Stra­ße.

Gruppe

Nach der Müll­samm­lung stell­ten sich die Hel­fer zum Grup­pen­fo­to. Anschlie­ßend spen­dier­te der Land­wirt­schaft­li­che Orts­ver­ein lecke­re Erb­sen­sup­pe. (Foto: Peter Grä­ber)

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.