Feuerwehr übt Rettung eines Piloten aus Flugzeugwrack

Die Mitglieder beider Löschzüge der Feuerwehr der Gemeinde übten heute (5. Mai) auf dem Segelflugplatz in Hengsen/Opherdicke die Bergung eines Piloten aus einem Flugzeugwrack und die Verlegung einer rund 500 meter langen Wasserleitung. (Foto: P. Gräber -Emscherblog.de)

Die Mit­glieder bei­der Löschzüge der Feuer­wehr der Gemeinde übten heute (5. Mai) auf dem Segelflug­platz in Hengsen/Opherdicke die Bergung eines Piloten aus einem Flugzeug­wrack und die Ver­legung ein­er rund 500 meter lan­gen Wasser­leitung. (Foto: P. Gräber -Emscherblog.de)

Die Mit­glieder bei­der Löschzüge der Frei­willi­gen Feuer­wehr der Gemeinde trafen sich heute (5. Mai) am frühen Nach­mit­tag zu ein­er gemein­samen Feuer­wehrübung auf dem Segelflug­platz in Hengsen/Opherdicke.


Wie Mar­co Schäfer, Sprech­er der Feuer­wehr, erk­lärt, hat die Feuer­wehr bish­er noch nie einen Piloten aus einem Segel- oder Ultra­le­icht­flugzeug bergen müssen. Eine beson­dere Gefahr stellt dabei das pyrotech­nis­che Not­fall­sys­tem in solchen Flugzeu­gen dar. “Dabei han­delt sich um einen Fallschirm, der im Not­fall mit ein­er kleinen Rakete ver­schossen wird”, erläutert Klaus Let­zel,  Vor­sitzen­der des heimis­chen Luft­sportvere­ins Unna-Schw­erte e.V. “Wenn dieses Sys­tem nicht aus­gelöst ist in einem abgestürzten Flugzeug und die Helfer wollen den Piloten bergen, kann die Rakete verse­hentlich abgeschossen wer­den und jeman­den schw­er ver­let­zten. Das ist eine große Gefahr.”

500 Meter Schlauch auf Segelflugplatz verlegt

Um solche Unfälle zu ver­mei­den erhiel­ten die Holzwicked­er Feuer­wehrleute heute von Klaus Let­z­tel ein the­o­retis­che Ein­führung in das Sys­tem. Außer­dem wurde ihnen ein Video gezeigt, wie das Sys­tem im Ern­st­fall arbeit­et. Schließlich wurde die Bergung eines Piloten aus der Kanzel auch prak­tisch geübt.

Eine vielle­icht noch größere Her­aus­forderung für die Ret­ter in Blau war das Her­stellen ein­er rund 500 Meter lan­gen Wasserver­sorgung, um auf dem weitläu­fi­gen Gelände einen Löschangriff starten zu kön­nen.

Im Anschluss an die Übung schul­ten die Feuer­wehrleute dann Mit­glieder des Segelflugvere­ins Unna-Schw­erte e.V,. im richti­gen Umgang mit Hand­feuer­lösch­ern.

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.