Feuerwehr löscht Kaminbrand in Hengsen

Feu­er­alarm in Heng­sen: Heu­te gegen 21.35 Uhr alar­mier­ten die Bewoh­ner eines 2–1/2-Familienhauses in der West­stra­ße nahe der Radar­sta­ti­on in Heng­sen die Feu­er­wehr wegen eines Kamin­bran­des. Zunächst rück­te die Lösch­grup­pe Heng­sen an. Anschlie­ßend wur­de die Lösch­grup­pe Mit­te nach­alar­mier­te, weil die gro­ße Dreh­lei­ter benö­tigt wur­de. Am Ein­satz­ort über­nah­men die Feu­er­wehr­kräf­te dann die Arbeit eines Schorn­stein­fe­gers und feg­ten den in Brand gera­te­nen und stark qualm­den Kamin rich­tig durch. Die­ser saß offen­bar nicht kom­plett zu, so dass der Brand­herd auf die­se Wei­se gelöscht wer­den konn­te. Per­so­nen- oder Sach­scha­den ent­stand nicht, bestä­tig­te Feu­er­wehr-Spre­cher Mar­co Schä­fer. Die Bewoh­ner hat­ten den Kamin­brand noch recht­zei­tig bemerkt, so dass die Feu­er­wehr Schlim­me­res ver­hin­dern konn­te.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.