Feueralarm bei der Montanhydraulik

Feu­er­alarm bei der Mon­tan­hy­drau­lik GmbH: Gegen 12.10 Uhr wur­de die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr der Gemein­de alar­miert, weil eine Brand­mel­de­an­la­ge bei der Mon­tan­hy­drau­lik GmbH aus­ge­löst hat­te.

Die Ein­satz­kräf­te des Lösch­zugs Mit­te rück­ten aus. Am Ein­satz­ort konn­te jedoch kein Brand mehr fest­ge­stellt wer­den und auch die Brand­mel­de­an­la­ge war inzwi­schen wie­der zurück­ge­stellt. „Des­halb konn­ten wir auch nicht mehr die Ursa­che des Alarms klä­ren“, so Feu­er­wehr-Chef Jür­gen Luh­mann. Offen­bar waren jedoch in Hal­le VI der Mon­tan­hy­drau­lik  GmbH Schweiß­ar­bei­ten durch­ge­führt wor­den, wie die Feu­er­wehr bei einer anschlie­ßen­den Bege­hung fest­stel­len konn­te. Ver­mut­lich wur­de die emp­find­li­che Brand­mel­de­an­la­ge durch die Rauch­ent­wick­lung bei den Schweiß­ar­bei­ten aus­ge­löst.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.