Feuer in der Nordschule: Nur hoher Sachschaden

WP_20151218_11_31_56_Pro

Die Toilettenanlage in der Nordschule nach dem Brand. (Foto: Peter Gräber)

Feuer in der Nordschule: In der großen Pause um 9.45 Uhr meldete eine Aufsicht starke Rauchentwicklung auf der Jungen-Toilette in der Nordschule.

Dort brannte ein mit Papiertüchern gefüllter Handtuchspender aus Plastik. Zunächst versuchte die Aufsicht noch mit einem Feuerlöscher den Brandherd zu ersticken – vergeblich. Das Feuer brannte schon zu stark. Daraufhin wurde die Feuerwehr der Gemeinde alarmiert, die auch sofort  mit starken Einsatzkräften anrückte und den Brand fachmännisch löschen konnte.

Jungen-WC zerstört

Problematischer als das eigentliche Feuer war wohl die starke Rauchentwicklung. Die gesamte Toilettenanlage wurde schwarz eingefärbt von Ruß und auch die Akustikdecke im Flur der Schule sowie die Außenfassade wurde in Mitleidenschaft gezogen.

WP_20151218_11_31_48_Pro

Völlig verrußt: die Jungen-Toilette der Nordschule. (Foto: Peter Gräber)

„Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest“, erklärte Matthias Aufermann von der Gemeindeverwaltung vor Ort. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall glücklicherweise niemand. Allerdings war de Aufregung unter den Kindern verständlicherweise groß.

Über die Brandursache konnte noch keine konkrete Aussage gemacht werden. Vermutlich handelt es sich aber um Brandstiftung.  Der Schulbetrieb,  so Schulleiter Dirk Wülfing, geht unbeeinträchtigt von dem Brand weiter. Vorübergehend werden die Sanitäranlagen der Turnhalle mitgenutzt.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.