FDP fordert kundenfreundlichere Öffnungzeiten am Wertstoffhof

Die FDP möchte verbesserte Öffnungszeiten erreichen für den Wertstoffhof Holzwickede (Foto: privat)

Die FDP möchte verbesserte Öffnungszeiten erreichen für den Wertstoffhof Holzwickede (Foto: privat)

Die Holzwickeder Liberalen sind mit den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes unzufrieden. Die Verwaltung, so ein Antrag der FDP-Fraktion, soll eine Verbesserung der wenig kundenfreundlichen Öffnungszeiten erreichen.

Die wilde Müllentsorgung in der Gemeinde sein „immer wieder mit Verärgerung und Unverständnis“ zu beklagen, begründet FDP-Fraktionschef Jochen Hake den Antrag. Maßnahmen in Eigeninitiative wie die Müllsammlungen in Hengsen und Opherdicke oder die Müllsammlung der Grünen sind zwar „begrüßenswert“, meint Hake. „Trotzdem ist auch darüber nachzudenken, wie die Abgabemöglichkeiten von Müll und Sondermüll in Holzwickede verbessert werden können. Dabei erscheinen die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes nicht in jeder Hinsicht kundenfreundlich zu sein.“

Nach Ansicht der FDP sollte etwa neben einer Montagsöffnung auch eine einmalige Abendöffnung pro Woche (bis 19 Uhr oder zumindest in der Sommerzeit bis 19.30 Uhr) durch Verhandlungen erreicht und eingerichtet werden.

Gerade die Hauseigentümer und Hobbygärtner, die am Wochenende Zeit haben ihre Gärten herzurichten, können ihre Gartenabfälle häufig nicht bis Samstagmittag beim Wertstoffhof abgeben. Hier böte sich eine Öffnung Montag morgens. Das gilt ebenso für Berufstätige, die sehr häufig ebenso wenig in der Lage sind, bis 18 Uhr Gartenabfall (oder auch Sondermüll) abzuliefern.

„Hier sollte durch Verhandlungen mit der GWA eine Veränderung der Öffnungszeiten erreicht werden“, fordert der FDP-Fraktionsvorsitzende Jochen Hake. „Das kann bei bloßen Verschiebungen der Zeiten auch ohne personellen Mehraufwand von statten gehen.“

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.