Ev. Jugend besucht Gedenkstätten in Polen

Geleitet wird die Fahrt von Presbyter Udo Sedlaczek und Pfarrer Christian Bald. Foto: privat)

Die Teil­nehmer der Fahrt zu den Gedenkstät­ten in Polen: Geleit­et wird die Fahrt von Pres­byter Udo Sed­laczek (vorne, 2.v.r.) und Pfar­rer Chris­t­ian Bald (nicht im Bild). (Foto: pri­vat)

Die Teil­nehmenden ein­er Gedenkstät­ten­fahrt, die die Ev. Jugend Holzwickede und Opherdicke in diesem Jahr nach Krakau und Auschwitz geführt hat, grüßen Holzwickede, Hengsen und Opherdicke aus dem spät­som­mer­lichen Krakau her­zlich.

 Auf dem Pro­gramm in Polen standen unter anderen Besuche des jüdis­chen Vier­tels Kaz­imierz, des Wawels mit dem Dom, der Marienkirche mit dem berühmten Marien­al­tar und natür­lich auch ein tages­fül­len­der Aufen­thalt in Auss­chwitz. Über­aus inter­es­sant war in Oswiec­im auch der Besuch der dor­ti­gen Syn­a­goge. Mit zahlre­ichen Ein­drück­en und Infor­ma­tio­nen aus unter­schiedlichen Epochen wird die Reiseg­ruppe am späten Dien­stagabend (3. Okto­ber) zurück erwartet.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.