Europäisches Fußball-Spektakel vor 1.200 Zuschauern

Gut gefüllt: 1.200 Besucher sahen die Gruppenspiele mit den europäischen Top-Teams im Holzwickeder Montanhydraulik-Stadion. (Foto: privat)

Gut gefüllt: 1.200 Besu­cher sahen die Grup­pen­spiele mit den euro­päi­schen Top-Teams im Holzwickeder Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion. (Foto: privat)

Groß­ar­tige Stim­mung auf den Rängen, ein mit 1.200 Zuschauern sehr gut gefülltes Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion, fünf U 19-Teams mit vielen Natio­nal­spie­lern und den Top-Stars der welt­weiten Fuß­ball-Szene von morgen – Holzwickede sah am Freitag mit dem letzten Grup­pen­spieltag des Evonik Ruhr Cups Inter­na­tional. Im Mon­tan­hy­draulik-Sta­dion wurde im sech­sten Jahr in Folge ein Grup­pen­spieltag durch­ge­führt – und die Gemeinde war damit von Beginn dieses Tra­di­ti­ons­tur­niers an dabei.

Barca-Nachwuchs enttäuschte

Alle, die am Freitag Sym­pa­thie für Schwarz-Gelb hatten, wurden mit gutem Fuß­ball der Truppe von Hannes Wolf belohnt. Der BVB gewann unter dem Jubel der zahl­rei­chen Zuschauer zunächst mit 1 : 0 gegen den Junioren-Bun­des­liga-Rivalen VfL Bochum. Im zweiten Spiel stand dann mit dem großen FC Bar­ce­lona „das“ euro­päi­sche Fuß­ball­schwer­ge­wicht als Gegner auf dem Rasen. Doch die Kata­lanen hatten am Ende nur lobende Worte für den aus­rich­tenden Holzwickeder Sport Club (HSC) und die Gemeinde parat – aber ihre eigene Lei­stung auf dem Rasen ent­sprach nicht den hohen Vor­schuss­lor­beeren und beur­teilten sie selber sehr kri­tisch. Der Nach­wuchs des amtie­renden Cham­pion League-Sie­gers unterlag im ersten Spiel gegen die Bra­si­lianer von Porto Allegre ver­dient mit 0 : 2 und zog auch mit 1 : 2 gegen den BVB den Kür­zeren.

Die U 19 von Borussia Dortmund spielte beim 1 : 0 gegen den VfL Bochum (Foto) und beim 2 : 1-Erfolg gegen den FC Barcelona in Holzwickede großartig auf. (Foto: privat)

Die U 19 von Borussia Dort­mund spielte beim 1 : 0 gegen den VfL Bochum (Foto) und beim 2 : 1-Erfolg gegen den FC Bar­ce­lona in Holzwickede groß­artig auf. (Foto: privat)

Für Borussia Dort­mund bedeu­tete der Freitag in Holzwickede mit den beiden Siegen Platz eins in der Gruppe und damit den Einzug ins Halb­fi­nale am Samstag um 16.30 Uhr im Dort­munder Sta­dion Rote Erde gegen den AS Monaco. Für den Top-Favo­riten Bar­ce­lona reichte es am Ende nur für das Spiel um Platz sieben und acht um 14.50 Uhr an glei­cher Stelle.

Für den Holzwickeder Sport Club war der Freitag ein groß­ar­tiger Erfolg. „Für uns als Fusi­ons­verein von Spiel­ver­ei­ni­gung und SG Holzwickede war es in unserer noch jungen Geschichte ein erster echter sport­li­cher Höhe­punkt. Wir haben groß­ar­tigen Sport und ein begei­stertes Publikum erlebt. Ein großer Dank gilt auch unseren frei­wil­ligen Hel­fern“, so HSC-Vor­sit­zender Karl-Fried­rich Lös­brock.

Und in der Tat hatten sich HSC und Gemeinde Holzwickede in Top-Form prä­sen­tiert. Die Orga­ni­sa­tion klappte per­fekt, Ein­lauf- und Ball­kinder sorgten für Euro­pa­pokal-Atmo­sphäre und der Zuschau­er­zu­spruch war der höchste der Vor­run­den­spiele. „Holzwickede hat seinen Ruf als Sport-Gemeinde und als welt­of­fene Gemeinde nach­drück­lich unter Beweis gestellt“, meinte auch Bür­ger­mei­ster Jenz Rother.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.