Erste Weinprobe des Trägervereins in der Begegnungsstätte

Die erste Weinprobe in der Cafeteria der Senioren-Begegnungsstätte kam bei allen Beteiligten gut an. (Foto: Karl-Heinz Helms)

Die erste Wein­pro­be in der Cafe­te­ria der Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te kam bei allen Betei­lig­ten gut an. (Foto: Karl-Heinz Helms)

Im Zusam­men­ar­beit mit dem Wein­haus Sie­gel lud der Trä­ger­ver­ein der Senio­ren-Begeg­nungs­stät­te am Frei­tag (25.9.) erst­mals zu einer Wein­pro­be in die Cafe­te­ria der Begeg­nungs­stät­te ein. Mit einer sol­chen Ver­an­stal­tung betrat der Ver­ein Neu­land und erwei­ter­te sein ohne­hin umfang­rei­ches Frei­zeit­an­ge­bot.

Der Ver­eins­vor­sit­zen­de Karl Stad­ler freu­te sich über die Reso­nanz und konn­te 15 Gäste begrü­ßen. Auf den pas­send zum The­ma deko­rier­ten Tischen stan­den neun Wei­ne aus  den Anbau­ge­bie­ten Nahe, Rhein­hes­sen, Pfalz und Baden zur Ver­ko­stung bereit. Die Refe­ren­tin Eri­ka Sie­gel ser­vier­te zum Ein­stieg in die sich anschlie­ßen­den zwei unter­halt­sa­men Stun­den ein Glas Sekt von der Nahe.

Aus­führ­lich infor­mier­te sie über die Beson­der­hei­ten der jewei­li­gen Anbau­ge­bie­te und den Auf­bau ver­schie­de­ner Win­zer­ge­nos­sen­schaf­ten. Auch die unter­schied­li­chen Qua­li­täts­merk­ma­le der Wei­ne kamen zur Spra­che. Inter­es­sant war auch für eini­ge Besu­cher der Hin­weis, dass 60 Pro­zent des Wein­an­ge­bots aus Rhein­hes­sen Rot­wei­ne sind.

Die Wein­pro­be kam bei allen betei­lig­ten gut an. Der Ver­eins­vor­stand hat bereits eine Wie­der­ho­lung im Ver­lauf des kom­men­den Jah­res zuge­si­chert.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.