Erst gezahlt, dann eingereist: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl am Flughafen

(ots) — Bun­des­po­li­zi­sten neh­men eine 25-jäh­ri­ge deut­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge am Dort­mun­der Flug­ha­fen vor­läu­fig fest.

Bun­des­po­li­zi­sten haben heu­te (11. Juni) Nach­mit­tag am Dort­mun­der Flug­ha­fen eine 25-jäh­ri­ge Frau aus Essen vor­läu­fig fest­neh­men kön­nen. Bei der Über­prü­fung ihrer Doku­men­te wäh­rend der Ein­rei­se­kon­trol­le aus Nis stell­ten die Beam­ten rasch fest, dass die Esse­ne­rin wegen Erschlei­chen von Lei­stun­gen mit Haft­be­fehl gesucht wur­de. Um einer 90-tägi­gen Haft zu ent­ge­hen, hat­te sie eine gefor­der­te Geld­stra­fe in Höhe von 980 Euro zu ent­rich­ten. Die­ses tat die 25-Jäh­ri­ge auch umge­hend und zahl­te den gefor­der­ten Betrag bei der Bun­des­po­li­zei ein.

Die Frau konn­te im Anschluss die Wache ver­las­sen und ihre Rei­se fort­set­zen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.