Erfolgreiche Judo-Prüfungen stärken Selbstbewusstsein der Kinder

JCH (Small)

Die erfolgreichen U12- Judoka des JCH nach bestandener Prüfung. (Foto: privat)

Die Judo-Grundausbildung bietet den Kindern neue und vielseitige Bewegungserfahrungen, aus denen sich im Laufe der Zeit ein völlig neues Selbstbewusstsein entwickelt. Der verantwortungsvolle Umgang mit Übungspartnern erfordert sowohl Aufmerksamkeit, als auch Respekt gegenüber Mittrainierenden und prägt ganz konkret das soziale Verhalten.

Diese Fähigkeiten stellten die Judoka der U12 vom Judo Club Holzwickede bei einer Gürtelprüfung vor den Osterferien unter Beweis. Die Holzwickeder Judoka zeigten den beiden Prüfern Fabian Langer und Dirk Jacobi neben der Fallschule, Wurf- und Bodentechniken. So erlangten den 7. Kyu Grad (gelber Gürtel) die Judoka: Badir Machouahi und Lina Essakali. Den 6.Kyu (gelb-oranger Gürtel) bestanden: Tim Adolphs, Magdalena Düser, Selin Erdogmus, Niklas Grund, Ben Hoffmann, Elsa Kohnert, Fabian Matzek, Maimouna Ouelogo, Kaan Sahin, Florian Mock, Ricardo Trompeter und Nassim Yarrudi. Patrick Lausmann und Moritz Wettklo rundeten die guten Leistungen mit dem bestandenen Orangegurt ab.

Am 25.April gibt es für alle Prüflinge bei den Kreismeisterschaften in eigener Halle die Gelegenheit die erlernten Techniken praktisch umzusetzen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.