Erfolgreiche Arbeit: 15 Jahre Kreis-Seniorenkonferenz

Zur 60. Sitzung traf sich die Kreis­se­niorenkon­ferenz mit Sozialdez­er­nent Torsten Göpfert (rechts) auf Haus Opherdicke. 2.v.r.: die Holzwicked­er Delegierte Hilde­gard Buse­mann. (Foto: Michael Kanand — Kreis Unna)

(PK) Sie prä­gen die Seniore­nar­beit im Kreis seit Jahren – genau genom­men seit 15 Jahren: Die Delegierten der Kreis­se­niorenkon­ferenz trafen sich in diesem Herb­st zum 60. und 61. Mal. Dabei ließen sie auch die erfol­gre­iche Arbeit der ver­gan­genen Jahre Revue passieren.

Gegrün­det wurde das Gremi­um auf dem Kreis­se­niorentag am 12. Sep­tem­ber 2001 – und seit­dem hat sich viel getan. Nicht nur durch Impulse promi­nen­ter Ref­er­enten, son­dern in aller Regel „von innen her­aus“ küm­mern sich die Delegierten als Experten in eigen­er Sache um eine stärkere Beteili­gung der Senioren. Allein die in den ver­gan­genen zwei Jahren behan­del­ten The­men machen das bre­ite Spek­trum der Arbeit deut­lich: Armut, Bewe­gung, Mobil­ität, Pflege und Wohnen.

Beispiel Wohnen: Vor kurzem stellte der Geschäfts­führer der WBG in Lünen, Rain­er Heubrock, der Kon­ferenz das Pro­jekt „Wohnen am Schützen­hof“ in Lünen vor. Es zeich­net sich durch senioren­gerechte Gestal­tung und Wohnange­bote aus.

Auch sportliche Aktiv­itäten spie­len eine Rolle: So stellte Michael Kanand vom Kreis­S­port­Bund unter dem Titel „Bewegt älter wer­den im Kreis Unna“ spezielle Pro­gram­mange­bote für Senioren vor. Unter anderem wird dabei auch das Pflegeper­son­al in mehreren Ein­rich­tun­gen geschult.

Die The­men bar­ri­ere­frei Wohnen im Alter und Sehbe­hin­derung im Alter und in der Pflege eng verzah­nen will die Arbeits­ge­mein­schaft Sehen im Alter mit Sprech­er Wal­ter Gör­litz vom Blind­en- und Sehbe­hin­derten­vere­in. Torsten Göpfert, Sozialdez­er­nent des Kreis­es, sagte konkrete Unter­stützung zu,  Senioren­heime für das The­ma Sehbe­hin­derung zu sen­si­bil­isieren und 2017 im ersten Schritt mit den AWO-Senioren­heimen zu begin­nen. Außer­dem hat die Kreis­se­niorenkon­ferenz beschlossen, dem Aktions­bünd­nis Sehen im Alter und der Bon­ner Erk­lärung beizutreten.

Die näch­ste Kreis­se­niorenkon­ferenz ist für den 8. März 2017 geplant. Der Kreis­se­niorenkon­ferenz ste­ht beim Kreis Unna eine Geschäftsstelle zur Seite. Als Ansprech­part­ner­in ist Anna Musin­sz­ki unter Tel. 0 23 03 27 23 61 oder per E-Mail an anna.musinszki@kreis-unna.de erre­ich­bar. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Kreis­se­niorenkon­ferenz find­en sich unter www.kreis-unna.de (Such­be­griff: Kreis­se­niorenkon­ferenz).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.