Erfolgreiche Arbeit: 15 Jahre Kreis-Seniorenkonferenz

Zur 60. Sit­zung traf sich die Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz mit Sozi­al­de­zer­nent Tor­sten Göp­fert (rechts) auf Haus Opher­dicke. 2.v.r.: die Holzwickeder Dele­gierte Hil­de­gard Buse­mann. (Foto: Michael Kanand – Kreis Unna)

(PK) Sie prägen die Senio­ren­ar­beit im Kreis seit Jahren – genau genommen seit 15 Jahren: Die Dele­gierten der Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz trafen sich in diesem Herbst zum 60. und 61. Mal. Dabei ließen sie auch die erfolg­reiche Arbeit der ver­gan­genen Jahre Revue pas­sieren.

Gegründet wurde das Gre­mium auf dem Krei­s­se­nio­rentag am 12. Sep­tember 2001 – und seitdem hat sich viel getan. Nicht nur durch Impulse pro­mi­nenter Refe­renten, son­dern in aller Regel „von innen heraus“ küm­mern sich die Dele­gierten als Experten in eigener Sache um eine stär­kere Betei­li­gung der Senioren. Allein die in den ver­gan­genen zwei Jahren behan­delten Themen machen das breite Spek­trum der Arbeit deut­lich: Armut, Bewe­gung, Mobi­lität, Pflege und Wohnen.

Bei­spiel Wohnen: Vor kurzem stellte der Geschäfts­führer der WBG in Lünen, Rainer Heu­brock, der Kon­fe­renz das Pro­jekt „Wohnen am Schüt­zenhof“ in Lünen vor. Es zeichnet sich durch senio­ren­ge­rechte Gestal­tung und Wohn­an­ge­bote aus.

Auch sport­liche Akti­vi­täten spielen eine Rolle: So stellte Michael Kanand vom Kreis­Sport­Bund unter dem Titel „Bewegt älter werden im Kreis Unna“ spe­zi­elle Pro­gramm­an­ge­bote für Senioren vor. Unter anderem wird dabei auch das Pfle­ge­per­sonal in meh­reren Ein­rich­tungen geschult.

Die Themen bar­rie­re­frei Wohnen im Alter und Seh­be­hin­de­rung im Alter und in der Pflege eng ver­zahnen will die Arbeits­ge­mein­schaft Sehen im Alter mit Spre­cher Walter Gör­litz vom Blinden- und Seh­be­hin­der­ten­verein. Tor­sten Göp­fert, Sozi­al­de­zer­nent des Kreises, sagte kon­krete Unter­stüt­zung zu, Senio­ren­heime für das Thema Seh­be­hin­de­rung zu sen­si­bi­li­sieren und 2017 im ersten Schritt mit den AWO-Senio­ren­heimen zu beginnen. Außerdem hat die Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz beschlossen, dem Akti­ons­bündnis Sehen im Alter und der Bonner Erklä­rung bei­zu­treten.

Die nächste Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz ist für den 8. März 2017 geplant. Der Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz steht beim Kreis Unna eine Geschäfts­stelle zur Seite. Als Ansprech­part­nerin ist Anna Mus­in­szki unter Tel. 0 23 03 27 23 61 oder per E-Mail an anna.musinszki@kreis-unna.de erreichbar. Wei­tere Infor­ma­tionen zur Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz finden sich unter www.kreis-unna.de (Such­be­griff: Krei­s­se­nio­ren­kon­fe­renz).

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.