Sommerferienkurs: Engagierter Nachwuchs programmiert Abschlepp-Roboter

: Jannis Lichtner hatten den Roboter so programmiert, dass dieser ein Spielzeug-Wohnmobil abschleppte. Anica Althoff (links) und Samira Bergau überzeugten sich vom Ergebnis. (Foto: WFG - Ute Heinze)

Jan­nis Licht­ner und seine Mit­stre­it­er hat­ten den Robot­er so pro­gram­miert, dass dieser ein Spielzeug-Wohn­mo­bil abschleppte. Ani­ca Althoff (links) und Sami­ra Bergau überzeugten sich vom Ergeb­nis. (Foto: WFG -
Ute Heinze)

Elf Schü­lerin­nen und Schüler aus dem Kreis Unna nah­men am Mon­tag und Dien­stag am Som­mer­fe­rienkurs „Bau dir deinen Robot­er” teil, zu dem das zdi- Net­zw­erk Per­spek­tive Tech­nik der Wirtschafts­förderung Kreis Unna (WFG) gemein­sam mit der Volk­shochschule Unna Frön­den­berg Holzwickede in das Zen­trum für Infor­ma­tion und Bil­dung in die Kreis­stadt ein­ge­laden hat­te.

WFG-Mitar­bei­t­erin und Dozentin Ani­ca Althoff hat­te mit Sami­ra Bergau eine echte Exper­tin zur Unter­stützung für den Kurs gewon­nen. Die Gesamtschü­lerin aus Lünen hat­te im Juli gemein­sam mit der Robot­er AG Sis­ter­bots das Deutsch­land­fi­nale der World-Robot-Olympiad (WRO) in Schwe­in­furt gewon­nen und sich dort für das Welt­fi­nale in Cos­ta Rica qual­i­fiziert. Bere­its im ver­gan­genen Jahr war die Schü­lerin beim Welt­fi­nale im indis­chen Neu-Del­hi erfol­gre­ich.

Nach ein­er kurzen Ein­führung baut­en die Jugendlichen einen Lego®-Mindstorms® Robot­er und lern­ten, diesen mit Hil­fe des Tast­sen­sors, des Ultra­schallsen­sors oder des Farb­sen­sors unter fachkundi­ger Anleitung so zu pro­gram­mieren, dass er ein­er Lin­ie fol­gte oder Gegen­stände trans­portierte.

Teil­nehmer Janis Licht­ner (15) aus Unna zog nach den bei­den Kursta­gen ein durch­weg pos­i­tives Faz­it: „Ich habe zu Hause selb­st ein Robot­er­set und habe während des Kurs­es noch aller­hand Input bekom­men, was das The­ma Pro­gram­mieren ange­ht.”

Ani­ca Althoff war begeis­tert, wie engagiert die Jugendlichen bei der Sache waren. „Dadurch, dass das Ange­bot von der Agen­tur für Arbeit und vom Min­is­teri­um für Kul­tur und Wis­senschaft des Lan­des NRW unter­stützt wurde, kon­nten wir den Kurs für die Jugendlichen kosten­los anbi­eten”, erk­lärte sie.
Als Abschlus­sauf­gabe hat­ten sich Ani­ca Althoff und Sami­ra Bergau noch etwas Beson­deres ein­fall­en lassen: Passend zum Beginn der Som­mer­fe­rien musst der tech­nikbegeis­terte Nach­wuchs mit Hil­fe des Robot­ers ein liegenge­bliebenes Spielzeug-Wohn­mo­bil in die Werk­statt abschlep­pen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.