EMKA Ruhr-Cup: Lob für Engagement und Professionalität

Gut gefüllte Ränge wird es auch am 4. August im Montanhydraulik-Stadion Holzwickede beim EMKA RUHR-CUP geben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. (Foto: privat)

Gut gefüllte Ränge wird es auch am 4. August im Montanhydraulik-Stadion beim EMKA RUHR-CUP geben. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. (Foto: privat)

„Wir sind froh, wieder in Holzwickede spielen zu können. Die Organisation vor Ort im Zusammenspiel von Holzwickeder Sport Club, Gemeinde, insbesondere dem Fachbereit für Sport und Kultur sowie dem Ordnungsamt und der örtlichen Polizei ist professionell und geprägt von großem Engagement“, hatte der Cheforganisator des EMKA Ruhr-Cups international, am Dienstagnachmittag bei einer Vorbesprechung aller Beteiligten im Montanhydraulik-Stadion viel Lob für alle Beteiligten parat.

Der Spieltag des Turniers am Freitag, 4. August, ab 16.30 Uhr im Holzwickeder Montanhydraulik-Stadion verlangt viel Professionalität: „Der EMKA Ruhr-Cup ist das weltbeste Turnier für U 19-Teams, da gibt es kein vergleichbares“, so Keppmann. Für die Gemeinde bedeute die Großveranstaltung sehr viel: „Das Turnier ist aktives Marketing für Sport und Kultur, nicht zuletzt auch hilfreich für die Wirtschaftsförderung und erheblich effektiver als manche andere Kampagne oder Werbung“, so Keppmann.

Es war eine illustre Runde, die sich in der Holzwickeder Arena zur Besprechung versammelt hatte. Neben Heinz Keppmann waren es weitere Repräsentanten des veranstaltenden Vereins „Internationale Jugendbegegnungen in Kultur und Sport e.V.“, des BVB, der Ordnungsbehörden, des Sicherheitsdienstes und der Gemeindeverwaltung mit Matthias Aufermann an der Spitze und natürlich des Holzwickeder Sport Clubs, der durch den stellvertretenden Vorsitzenden, Udo Speer, Heinz Hemmerich (Öffentlichkeitsarbeit), Michael Golek (Marketing), Platzwart Josef Hawlitzky und Vereinswirt Torsten Potyka vertreten wurde.

Der EMKA Ruhr-Cup ist das weltbeste Turnier für U 19-Teams, da gibt es kein vergleichbares.“ 

Heinz Keppmann, Chef-Organisator der Veranstaltunbg

Der 4. August wird für Jugendspieler des HSC ein großer Tag werden. Sie werden im ersten Spiel um 16.30 Uhr die U19-Teams von Borussia Dortmund und des AS Rom als Einlaufkinder auf den Platz begleiten. Andere Kinder werden bei den Spielen als Balljungen dafür sorgen, dass die runden Leder schnell wieder auf den Platz kommen.

Sicherheitstandards wie bei Bundesligaspielen

Bereits um 15 Uhr öffnen die Kassenhäuschen. Sicherheit wird großgeschrieben – es gelten die gleichen hohen Sicherheitsstandards wie bei Bundesligaspielen des BVB im Signal-Iduna-Park.

Immer wieder live wird sich das Radio zu den Spielen einschalten. Ob es auch im Fernsehen Übertragungen live oder als Aufzeichnung gibt, entscheidet sich kurzfristig.

„Wir sind überzeugt, dass der HSC und die Gemeinde sowie die Ordnungsbehörden, wie immer, einen reibungslosen Ablauf ermöglichen werden“, so Heinz Keppmann. Holzwickede habe dabei einen großen Vorteil: „In Holzwickede ist alles eingespielt. Hier sind Menschen aktiv, die den Ruhr-Cup und die hohen Standards bei der Ausrichtung von Großveranstaltungen kennen“, so Keppmann. Sein besonderer Dank galt den beiden Großsponsoren, OBO Bettermann und Sonepar, die die Ausrichtung der Veranstaltung durch ihre Hilfe erst möglich gemacht hatten.

  • Termin:  Freitag, 4. August, ab 16.30 Uhr, Montanhydraulik-Stadion 

Der Spielplan in Holzwickede (gespielt wird 2 x 20 Minuten):
16.30 Uhr: Borussia Dortmund – AS Rom
17.20 Uhr: Ferencváros Budapest – ZSKA Moskau
18.10 Uhr: AS Rom – SV Werder Bremen
19.00 Uhr: Ferencváros Budapest – Borussia Dortmund
19.50 Uhr: ZSKA Moskau – SV Werder Bremen

Eintrittspreise:
Sitzplatz Erwachsene: 10 Euro
Sitzplatz Jugendliche: 6 Euro
Stehplatz Erwachsene: 6 Euro
Stehplatz Jugendliche: 3 Euro

visage
Dipl.-Journalist
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.