Ein „Edelbürgermeister“ im Schatten der Schönen

Werner Wiggermann und Achim Megger (r.)

Wer­ner Wig­ger­mann hat Achim Meg­gers (r.) Lebens­ge­schich­te auf­ge­schrie­ben: Das Buch „Im Schat­ten der Schö­nen“ ist ab sofort im Buch­han­del und als E-Book erhält­lich. (Foto: pri­vat)

Für alle, die noch auf der Suche nach einem beson­de­ren Weih­nachts­ge­schenk sind, hier mein  ganz per­sön­li­cher Tipp: Wie wäre es denn mit einem Buch? Och, lang­wei­lig? Bestimmt nicht. Denn es geht um kein gewöhn­li­ches Buch, son­dern eine Lek­tü­re, die tie­fen Ein­blick in das hei­mi­sche Rot­licht­mi­lieu bie­tet und von einer der schil­lernd­sten Per­sön­lich­kei­ten han­delt,  die ich in mei­ner mehr als 25-jäh­ri­gen Arbeit als Lokal­re­por­ter im Kreis Unna ken­nen­ler­nen durf­te: Es geht um Achim Meg­ger, den Nacht­club­be­sit­zer aus Unna-Königs­born, der nach vie­len Jah­ren der Staa­ten­lo­sig­keit bei der Wahl vor fünf Jah­ren sogar als Bür­ger­mei­ster­kan­di­dat in Unna ange­tre­ten ist.

Um es gleich vor­weg zu sagen: Auch in der Gemein­de Holzwicke­de wird ja noch ein Bür­ger­mei­ster­kan­di­dat gesucht, doch für die Emscher­ge­mein­de hiel­te ich Achim Meg­ger, den „Edel­bür­ger­mei­ster“, wie er sich in sei­nem You­tube-Wahl­kampf­sport bezeich­ne­te, als Kan­di­da­ten dann doch wohl eher für weni­ger geeig­net. Obwohl in sei­nem Buch „Im Schat­ten der Schö­nen“ auch ein Holzwicke­der Club  am Flug­ha­fen eine Neben­rol­le spielt. Aller­dings dient der Club in Holzwicke­de wohl eher als abschrecken­des Bei­spiel dafür, wie Achim Meg­ger sei­nen Club nie geführt hät­te. Nach Schil­de­rung einer ex-Mit­ar­bei­te­rin waren in dem Club näm­lich stän­dig alle zuge­kokst – von den Damen über den Chef bis zu den Kun­den. Bis der gan­ze Laden gegen­über dem Flug­ha­fen schließ­lich vom SEK gestürmt wur­de…

Im Holzwickeder Club waren ständig alle zugekokst

Auch Achim Meg­ger hat mit sei­nem Club nicht wenig Ärger gehabt – doch sol­che Zustän­de wie in dem Holzwicke­der Bor­dell hat es bei dem Para­dies­vo­gel aus Königs­born nie gege­ben.  Für die Inter­es­sen vie­ler sei­ner Frau­en hat Achim Meg­ger sich auch mit den Behör­den ange­legt. Immer wie­der stie­gen ihm Fahn­der aufs Dach, ver­hin­der­te klein­ka­rier­ter Amts­ei­fer den Erfolg sei­ner vie­len Ide­en, wur­de er Opfer halb­sei­de­ner Annah­men und Berech­nun­gen. Dabei hat Achim Meg­ger Maß­stä­be in einem Milieu gesetzt, die von ech­ten Fach­leu­ten und vor allen von den Frau­en selbst als human und  außer­ge­wöhn­lich ein­ge­schätzt wer­den.

Mein ehe­ma­li­ger Kol­le­ge Wer­ner Wig­ger­mann hat Achim Meg­gers beweg­te Lebens­ge­schich­te nun auf­ge­schrie­ben. Er schreibt über ihn: Ein Nacht­club­in­ha­ber, der sich tat­säch­lich als Anwalt der Frau­en ver­steht. Ein bun­ter Vogel mit einer aben­teu­er­li­chen Lebens­ge­schich­te, die von sehr vie­len Frau­en geprägt war. Frau­en, denen es gut bei ihm gin­gen — wie vie­le tat­säch­lich bestä­ti­gen. Aber auch Frau­en, die den unmensch­li­chen Aus­wüch­sen des Milieus nicht gewach­sen waren und mit Leib und See­le 51+Q7J954lL._AA160_geschei­tert sind. Achim hat eine sehr kla­re Vor­stel­lung davon, was alles anders lau­fen soll­te in unse­rem Land. Damit es mensch­li­cher zugeht. Gera­de auch in dem Bereich, in dem er sich aus­kennt.

  • Das Buch „Im Schat­ten der Schö­nen“ ist sowohl im loka­len Buch­han­del, wie auch im Inter­net z.B. bei Tha­lia, buecher.de oder ama­zon (ISBN: 978–3-7357–1458-9) zum Preis von 17,99 Euro oder auch als Hör­buch, z.B. Kind­le-Edi­ti­on (6,99 Euro) erhält­lich.

Wei­te­re Neu­ig­kei­ten rund um das Buch und sei­nen Autor fin­den Sie hier: www.achimswelt.jimdo.com

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.