Dudenrothschule gestaltet Schulgarten um und bewirbt sich für Naturschutzpreis

Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat) Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat) Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat) Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat)
Um die Duden­roth­schule herum gibt es viele Nis­chen und Winkel, ungenutzt sind. Dieser Umstand brachte das Kol­legium nun auf die Idee, diese ungenutzten Nis­chen ökol­o­gisch zu gestal­ten und sich damit für einen Naturschutzpreis zu bewer­ben. Am Sam­stag (21.4.) nutzen Lehrer und viele frei­willige Eltern und Kinder das tolle Wet­ter, um mit der Umgestal­tung des Schul­gar­tens zu begin­nen. 

Dazu bracht­en die frei­willi­gen Helfer nicht nur viel Moti­va­tion und Engage­ment, son­dern teil­weise auch die eige­nen Gartengeräte mit. Geleit­et wurde das Pro­jekt durch Kat­ja Buschsieweke (Schullei­t­erin), Brit­ta Schnei­dre­it (stel­lvertre­tende Schulleitung) und Jan Gün­ther (Lehrer).  Drei Bere­ich des Schul­gar­tens wur­den umgestal­tet bzw. angelegt:

  • ein Obst- und Früchte­bere­ich
  • ein Insek­ten- und naturbe­lassen­er Bere­ich
  • sowie ein grünes Klassen­z­im­mer
  • grünes Klassen­z­im­mer

Ziel ist die nach­haltige Nutzung des Schul­gar­tens, wie Schullei­t­erin Kat­ja Buschsieweke erläutert: “Wir wollen die Früchte später ern­ten und den Garten in Schul­pro­jek­te ein­binden.” Angedacht ist ein Tag der Kartof­fel, Ernährungskunde im Sachunter­richt oder auch gemein­sames Kochen und vieles mehr.

Für jeden neuen Jahrgang der Duden­roth­schule ist ein Obst­baum gepflanzt wor­den, der als “Klassen­baum” in den Sachunter­richt, die Fäch­er Deutsch, Reli­gion oder auch Mathe inte­gri­ert wer­den.

Pflanzen einer Hecke

Auch eine Hecke ist angelegt wor­den im Schul­gar­ten. Die Instand­hal­tung des Schul­gar­tens soll im Nach­mit­tags­bere­ich durch eine dauer­haft ein­gerichtete Garten AG  durch die Kinder in der OGS gewährleis­tet wer­den. Die Garten AG wird geleit­et von Brit­ta Schnei­dere­it und Jan Gün­ther. Geplant sind hier:

  • ein Schmetter­ling­spro­jekt durch Pflanzung von insek­ten- und schmetter­lings­fre­undlichen Sträuch­ern
  • das Anle­gen ein­er Wild­wiese
  • Beobach­tun­gen im Wild­wiesen­bere­ich
  • Bau von Insek­ten­ho­tels
  • Bau von Vogel­häuschen,
  • Bau von Fut­ter­sta­tio­nen für Vögel im Win­ter
  • die Pflege der Kräuter­spi­rale

Neugestaltung des grünen Klassenzimmers

Im grü­nen Klassen­z­im­mer ist ein neues Hochbeet angelegt wor­den. Alle Pflanzen darin wur­den gespendet von der Natur­förderungs­ge­sellschaft (NFG) Kreis Unna. Bir­git Manz von der NFG begleit­ete auch die Aktion am Sam­stagvor­mit­tag mit fachkundi­ger Unter­stützung und half bei der Pla­nung. Außer­dem wird sie das Pro­jekt im kom­menden Jahr begleit­en.

Nach getan­er Arbeit gab es Sam­stag eine ver­di­ente Stärkung mit Brötchen, Kuchen, Getränke.

Pro­jekt durchge­führt von Kat­ja Buschsieweke (Schulleitung), Brit­ta Schnei­dere­it (stel­lvertre­tende Schulleitung), Jan Gün­ther (Lehrer)

 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.