Dudenrothschule gestaltet Schulgarten um und bewirbt sich für Naturschutzpreis

Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat)Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat)Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat)Kinder, Eltern und Pädagogen der Dudenrothschule gestalteten am Samstagvormittag den Schulgarten um und bewerben sich mit dem Projekt für einen Naturschutzpreis. (Foto: privat)
Um die Duden­roth­schule herum gibt es viele Nischen und Winkel, unge­nutzt sind. Dieser Umstand brachte das Kol­le­gium nun auf die Idee, diese unge­nutzten Nischen öko­lo­gisch zu gestalten und sich damit für einen Natur­schutz­preis zu bewerben. Am Samstag (21.4.) nutzen Lehrer und viele frei­wil­lige Eltern und Kinder das tolle Wetter, um mit der Umge­stal­tung des Schul­gar­tens zu beginnen. 

Dazu brachten die frei­wil­ligen Helfer nicht nur viel Moti­va­tion und Enga­ge­ment, son­dern teil­weise auch die eigenen Gar­ten­ge­räte mit. Geleitet wurde das Pro­jekt durch Katja Busch­sie­weke (Schul­lei­terin), Britta Schneidreit (stell­ver­tre­tende Schul­lei­tung) und Jan Gün­ther (Lehrer). Drei Bereich des Schul­gar­tens wurden umge­staltet bzw. ange­legt:

  • ein Obst- und Früch­tebe­reich
  • ein Insekten- und natur­be­las­sener Bereich
  • sowie ein grünes Klas­sen­zimmer
  • grünes Klas­sen­zimmer

Ziel ist die nach­hal­tige Nut­zung des Schul­gar­tens, wie Schul­lei­terin Katja Busch­sie­weke erläu­tert: „Wir wollen die Früchte später ernten und den Garten in Schul­pro­jekte ein­binden.“ Ange­dacht ist ein Tag der Kar­toffel, Ernäh­rungs­kunde im Sach­un­ter­richt oder auch gemein­sames Kochen und vieles mehr.

Für jeden neuen Jahr­gang der Duden­roth­schule ist ein Obst­baum gepflanzt worden, der als „Klas­sen­baum“ in den Sach­un­ter­richt, die Fächer Deutsch, Reli­gion oder auch Mathe inte­griert werden.

Pflanzen einer Hecke

Auch eine Hecke ist ange­legt worden im Schul­garten. Die Instand­hal­tung des Schul­gar­tens soll im Nach­mit­tags­be­reich durch eine dau­er­haft ein­ge­rich­tete Garten AG durch die Kinder in der OGS gewähr­lei­stet werden. Die Garten AG wird geleitet von Britta Schnei­de­reit und Jan Gün­ther. Geplant sind hier:

  • ein Schmet­ter­lings­pro­jekt durch Pflan­zung von insekten- und schmet­ter­lings­freund­li­chen Sträu­chern
  • das Anlegen einer Wild­wiese
  • Beob­ach­tungen im Wild­wie­sen­be­reich
  • Bau von Insek­ten­ho­tels
  • Bau von Vogel­häus­chen,
  • Bau von Fut­ter­sta­tionen für Vögel im Winter
  • die Pflege der Kräu­ter­spi­rale

Neugestaltung des grünen Klassenzimmers

Im grünen Klas­sen­zimmer ist ein neues Hoch­beet ange­legt worden. Alle Pflanzen darin wurden gespendet von der Natur­för­de­rungs­ge­sell­schaft (NFG) Kreis Unna. Birgit Manz von der NFG beglei­tete auch die Aktion am Sams­tag­vor­mittag mit fach­kun­diger Unter­stüt­zung und half bei der Pla­nung. Außerdem wird sie das Pro­jekt im kom­menden Jahr begleiten.

Nach getaner Arbeit gab es Samstag eine ver­diente Stär­kung mit Bröt­chen, Kuchen, Getränke.

Pro­jekt durch­ge­führt von Katja Busch­sie­weke (Schul­lei­tung), Britta Schnei­de­reit (stell­ver­tre­tende Schul­lei­tung), Jan Gün­ther (Lehrer)

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.