Dritte Neuauflage der AWO-Lernfreizeit an der Costa Brava

Lern­ten bei son­ni­gen Tem­per­a­turen – die Teil­nehmenden der zweit­en Lern­freizeit. (Foto: pri­vat)

Am Anfang hätte kaum jemand gedacht, dass das Konzept ein­er Lern­freizeit der Bil­dung + Ler­nen gGmbH, ein­er Tochterge­sellschaft der AWO Unter­bezirk Unna, funk­tion­iert. Im kom­menden Jahr find­et sie bere­its zum drit­ten Mal statt und war in den Vor­jahren immer aus­ge­bucht.

In den ersten zwei Som­mer­fe­rien­wochen 2017 kön­nen Schü­lerin­nen und Schüler mit Lehrkräften der Part­ner­schulen nach Spanien reisen und erhal­ten dabei Lern­förderung. Mor­gens gibt es auf der Lern­freizeit bis zu drei Stun­den Nach­hil­fe in ver­schiede­nen Fäch­ern. Das Förder­pro­gramm wird vor der Freizeit indi­vidu­ell abges­timmt und von den Lehrkräften vor­bere­it­et. Bei den Part­ner­schulen find­et sog­ar eine Abstim­mung mit den Fach­lehrern statt.  Neben der Willy-Brandt-Gesamtschule Bergka­men sind nun auch die Mar­ga-Siegel-Sekun­darschule Werne und das Friedrich-Bährens-Gym­na­si­ums Schw­erte mit im Boot.

Spaß und Erholung kommen nicht zu kurz

Aber natür­lich sollen Spaß und Erhol­ung nicht zu kurz kom­men, denn das Reiseziel ist ein Feri­en­camp an der Cos­ta Bra­va auf dem Camp­ing­platz „Nau­tic Alma­ta“. Es bietet mod­erne Bun­ga­lowzelte mit fes­tem Holz­bo­den und Bet­ten. Das Camp liegt direkt am bre­it­en Sand­strand von Sant Pere Pescadore, in der Nähe von Empuriabra­va und ver­fügt über alle erden­klichen Annehm­lichkeit­en: einen Pool, einen Super­markt, Bars, Restau­rants, Sport­plätze und  mod­erne San­itäran­la­gen. Im Preis enthal­ten sind Aus­flüge mit dem Klein­bus nach Ros­es, Cadaques oder Figueres. Außer­dem gibt es angeleit­ete Schnorchel­touren und einen Tage­saus­flug in die Welt­stadt Barcelona.

Teil­nehmen kön­nen übri­gens alle Schü­lerin­nen und Schüler ab 13 Jahre aus dem Kreis Unna. Die Freizeit find­et vom 15.7. bis 29.7.2017 statt, am ersten Feri­en­tag geht es los. Der Reisepreis beträgt 639,00 Euro. Für Bedürftige kann er aber durch Zuschüsse, z.B. aus dem Bil­dungs- und Teil­habepaket, und Spenden erhe­blich reduziert wer­den. Das Konzept funk­tion­iert nur, weil die Lehrerin­nen und Lehrer ehre­namtlich arbeit­en. Die Leitung übern­immt Heiko Klanke, Schulleit­er des Friedrich-Bährens-Gym­na­si­ums Schw­erte, von ihm stammt auch die Idee.

Die Anmel­dung ist ab sofort möglich bei:

Bil­dung + Ler­nen gGmbH
Unnaer Str. 29 a
59174 Kamen

Ansprech­part­ner­in:
Frau Scholz
E-Mail:scholz@awo-un.de
Tel. 0 23 07 9 12 21 – 5 07

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.