Dreifacher Alarm hält Feuerwehr in Atem

Gleich dreimal musste die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Holzwickede heute zu kleineren Einsätzen ausrücken:

Der Löschzug 1 wurde heute gegen 10.15 Uhr zu einem häuslichen Notfall in den Frankfurter Weg alarmiert.

Gegen 16 Uhr rückten dann beide Löschzüge zum Emscherquellhof aus, wo ein Feueralarm ausgelöst worden war. Am Einsatzort stellte sich dann heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Kurz nach 17 Uhr meldeten aufmerksame Nachbarn einer Wohnung in der Kantstraße, dass sie einen Rauchmelder in der Nachbarwohnung hörten. Da sich niemand in der Wohnung im 2. Obergeschoss befand und die Einsatzkräfte keine Tür beschädigten wollten, verschafften sie sich über die großer Drehleiter und ein offenes Fenster Zugang zur Wohnung.  In der Wohnung stellte sich heraus, dass der Heimrauchmelder offenbar durch einen technischen Effekt Alarm ausgelöst hatte, so Marco Schäfer. „Die Nachbarn haben alles richtig gemacht:  Sie haben den Alarm gehört und uns alarmiert“, lobt der Stellvertretende Leiter der Feuerwehr.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.