Dreifacher Alarm hält Feuerwehr in Atem

Gle­ich dreimal musste die Frei­willige Feuer­wehr der Gemeinde Holzwickede heute zu kleineren Ein­sätzen aus­rück­en:

Der Löschzug 1 wurde heute gegen 10.15 Uhr zu einem häus­lichen Not­fall in den Frank­furter Weg alarmiert.

Gegen 16 Uhr rück­ten dann bei­de Löschzüge zum Emscherquell­hof aus, wo ein Feuer­alarm aus­gelöst wor­den war. Am Ein­sat­zort stellte sich dann her­aus, dass es sich um einen Fehlalarm han­delte.

Kurz nach 17 Uhr melde­ten aufmerk­same Nach­barn ein­er Woh­nung in der Kantstraße, dass sie einen Rauch­melder in der Nach­bar­woh­nung hörten. Da sich nie­mand in der Woh­nung im 2. Obergeschoss befand und die Ein­satzkräfte keine Tür beschädigten woll­ten, ver­schafften sie sich über die großer Drehleit­er und ein offenes Fen­ster Zugang zur Woh­nung.  In der Woh­nung stellte sich her­aus, dass der Heim­rauch­melder offen­bar durch einen tech­nis­chen Effekt Alarm aus­gelöst hat­te, so Mar­co Schäfer. “Die Nach­barn haben alles richtig gemacht:  Sie haben den Alarm gehört und uns alarmiert”, lobt der Stel­lvertre­tende Leit­er der Feuer­wehr.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.