Drei Sattelzüge fahren auf A1 an Stauende aufeinander

Drei Sattelzüge prallten gestern Nachmittag (27. September, 14.19 Uhr ) bei Holzwickede auf der A1 in Richtung Bremen an einem Stauende aufeinander. Ein Schwerverletzter und hoher Sachschaden waren die Folgen des Unfalls.

   Den ersten Zeugenaussagen zur Folge mussten die Sattelzüge eines 33-Jährigen aus Tschechien und eines 34-Jährigen aus Mazedonien verkehrsbedingt an einem Stauende anhalten. Der Fahrer eines nachfolgenen Sattelzuges, ein 42-Jähriger aus Kaufbeuren, bremste seinen Sattelzug nicht mehr rechtzeitig ab und prallte frontal auf das Heck des tschechischen LKW. Die Wucht des Aufpralls schob diesen Sattelzug auf den vor ihm stehenden Sattelzug aus Mazedonien.

   Der 42-Jährige musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Sachschaden wird auf circa 125 000 Euro geschätzt.  Bedingt durch die Unfallmaßnahmen kam es zeitweilig zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.