Digitale Zeiten in Bücherei angebrochen: Onleihe24 und eigene Homepage

Freuen sich über die Onleihe und eigene Homepage der Gemeindebücherei: Silke Becker (l.) und Kristina Truß. (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Freuen sich über die Onleihe und eigene Homepage der Gemeindebücherei: Silke Becker (l.) und Kristina Truß. (Foto: P. Gräber – Emscherblog.de)

In der Gemeindebibliothek sind die digitalen Zeiten angebrochen: Nach fast zwei Jahren ist ab sofort die Onleihe aller digitaler Medien endlich möglich. Außerdem ist die Bücherei mit einer eigenen Homepage online gegangen, die endlich auch die langerwartete Online-Suche im Bestand der Bücherei ermöglicht. Kristina Truß und Silke Becker, die beiden Mitarbeiterinnen, hoffen, neue Nutzergruppen für ihre Bücherei erschließen zu können. 

Mit der Onleihe24 kann jeder Bibliothekskunde ab sofort rund um die Uhr sieben Tage die Woche von zu Hause oder unterwegs alle digitalen Medien ausleihen: aktuelle Bestseller als E-Book, Hörbücher, Audio- und Videodateien, Zeitschriften und Magazine sowie neuerdings auch E-Learning-Angebote.

Der neue zusätzliche Service ist die Nutzer der Gemeindebücherei kostenlos. Es wird lediglich der normale Bibliotheksausweis benötigt (zwölf Euro Jahresgebühr). Auch Mahngebühren gibt es in der Onleihe nicht. Ist die Leihfrist abgelaufen, lässt sich die Dateien einfach nicht mehr öffnen. Eine Rückgabe erledigt sich quasi von selbst.

Der Bestand der Onleihe24 ist riesig: 41 Bibliotheken haben sich in der Onleihe zusammengeschlossen, die ursprünglich einmal Onleihe „Hellweg-Sauerland“ hieß. Nutzer können auf dem Internetportal oder mit der speziellen Onleihe.App den gesamten Medienbestand durchforsten und gewünschte Titel und Medien in einen Warenkorb legen. Zur Ausleihe müssen sich Nutzer mit den Zugangsdaten ihres Benutzerausweises anmelden. Anschließend können sie mit wenigen Klicks die Datei auf ihren Computer oder ein anderes Endgerät übertragen. Über die Onleihe-App ist außerdem das eAudio-Streaming möglich, bei dem Dateien ohne Download direkt online abgespielt werden.

Riesiger Medienauswahl kostenlos online ausleihbar

Die eBooks sind in den gängigen Formaten pdf und epub und Videos im wmf-Format verfügbar, Hörbücher über das eAudio-Streaming auch als mp3. Damit ist die Lektüre der ausgeliehenen Medien auf den meisten handelsüblichen E-Readern möglich. Eine Ausnahme bilden die Kindle-Geräte von Amazon, die nur das spezielle Amazon-Format lesen können und für die Onleihe nicht geeignet sind.

Eine kleine technische Hürde müssen alle, die die neue Onleihe24 nutzen wollen, überwinden: Denn dazu wird der kostenlose Adobe Reader (Digital Edition) oder die spezielle Onleihe-App benötigt. Einmalig muss dann eine Adobe-ID eingerichtet werden, damit die Medien aus der Onleihe geöffnet werden können, die mit einem digitalen Kopierschutz versehen sind (DRM).

Sollten alle Exemplare eines gewünschten Mediums oder Titels entliehen sein, können diese mit nur einem Klick vorgemerkt werden. Eine feine Sache ist auch die „Parallelausleihe“, die bei besonders stark gefragten Bestsellern die Wartezeit verkürzt oder sogar ganz vermeiden hilft.

Wir werden deshalb hier vor Ort nicht weniger Medien im Bestand haben, möglicherweise langfristig nur etwas andere Schwerpunkte setzen müssen.“

Kristina Truß, Büchereileiterin

Tagesaktuelle Zeitungen können nur stundenweise, Zeitschriften nur tageweise ausgeliehen werden.

Die meisten Fragen rund um die Onleihe werden unter dem Punkt „Hilfe“ auf der Onleihe-Seite oder über das offizielle Nutzer- und Austauschforum beantwortet.

„Wir freuen uns, dass die Onleihe nun endlich genutzt werden kann“, meint Büchereileiterin Kristina Truß. „Selbstverständlich stehen auch wir für Fragen zur Verfügung.“  Von Vorteil ist dabei sicherlich, dass ihre neue Kollegin Silke Becker bereits an ihrem vorherigen Arbeitsplatz im zib Erfahrung mit der Onleihe sammeln konnte.

Bequeme Suche von zu Hause im Bestand vor Ort möglich

Ab sofort ist auch das eigene Internetportal der Gemeindebücherei freigeschaltet. Auf der bewusst schlicht und übersichtlich gestalteten Seite findet sich auch ein Online-Katalog aller vor Ort vorhandenen Medien, was die langerwartete komfortable Suche im Bestand rund um die Uhr und bequem von zu Hause möglich macht.

Die Nutzer der Bücherei können auf ihre Bibliothekskonten zugreifen und sehen, welche Medien sie ausgeliehen haben. Auch Verlängerungen, Vormerkungen und das Anlegen von Merklisten sind im Benutzerkonto möglich. Zusätzlich veröffentlichen Kristina Truß und Silke Becker auf der Seite alle Informationen und Neuigkeiten zur Bibliothek wie anstehende Veranstaltungen und Termine, aber auch Buchbesprechungen, Öffnungszeiten, Lagepläne und besondere Angebote und Neuigkeiten.

„Es lohnt sich auf jeden Fall, öfters mal auf der Seite nachzuschauen“, meinen die beiden. „Ganz sicher wird sich in den nächsten Wochen und Monaten auch noch etwas tun auf der Seite. Wir stehen ja mit beiden Angeboten erst am Anfang. Auf jeden Fall ist es eine tolle Sache, dass wir jetzt als Gemeindebücherei eine Onleihe und ein eigenes Internet-Portal haben.“

Beides sei aber nur Zusatzangebote zur Gewinnung neuer Nutzergruppen, betont Kristina Truß. „Wir werden deshalb hier vor Ort nicht weniger Medien im Bestand haben, möglicherweise langfristig nur etwas andere Schwerpunkte setzen müssen.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.