Die Grünen lehnen Verkehrsentlastung über Lünschermannsweg ab

Uli Bangert (Die Grünen). (Foto: P. Gräber - Emscherblog.de)

Uli Ban­gert (Die Grü­nen). (Foto: P. Grä­ber — Emscherblog.de)

Ver­kehrs­ent­la­stung für den Wohn­park Emscher­quel­le Ja — aber nicht über den Lün­scher­manns­weg. Die Holzwicke­der Grü­nen sind nicht grund­sätz­lich gegen die von der FDP bean­trag­te Prü­fung der Ver­kehrs­si­tua­ti­on zum geplan­ten Neu­bau­ge­biet Wohn­park Emscher­quel­le. Aller­dings leh­nen sie das Befah­ren des Lün­scher­manns­we­ges, wie es die FDP eben­falls in die­sem Zusam­men­hang prü­fen las­sen will, strikt ab. „Die­ser Prüf­punkt ent­behrt jeg­li­cher Logik“, so Rats­mit­glied Uli Ban­gert (Die Grü­nen).

Der Lün­scher­manns­weg ist ein Fuß­weg zur Emscher­quel­le, ein Weg durch die Frisch­luft­schnei­se und das Erho­lungs­ge­biet Num­mer Eins in Holzwicke­de“, “ begrün­det Ban­gert die ableh­nen­de Hal­tung sei­ner Frak­ti­on. „Hier am Lün­scher­manns­weg wur­den Obst­bäu­me gepflanzt und Sitz­bän­ke auf­ge­stellt, hier fin­det eine Nah­erho­lungs­mög­lich­keit statt, die nicht zur Dis­po­si­ti­on gestellt wer­den darf.“

Der Grü­nen-Spre­cher weist außer­dem auf die „aktu­el­le Pro­gnos-Deutsch­land­stu­die“ hin, nach der „der Kreis Unna im Bereich Frei­zeit und Natur auf Platz 396 von 401 Plät­zen“ ran­giert. „Damit ist klar, dass hier vor­han­de­ne Natur­oa­sen nicht geop­fert wer­den dür­fen.“

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.