Denkmalbehörde hatte keine Einwände: Carports an der Allee gefallen nicht jedem

Auch die Denkmalbehölrde hatte keine Einwände: Die Carports auf dem ehemaligen Feldmann-Grundstück an der Allee gefallen nicht jedem. (Foto: P. Gräber - Emscherblog)
Die Denk­mal­be­hörde hatte keine Ein­wände: Die Car­ports auf dem ehe­ma­ligen Feld­mann-Grund­stück an der Allee gefallen nicht jedem. (Foto: P. Gräber – Emscher­blog)

Die Car­ports auf dem ehe­ma­ligen Feld­mann-Grund­stück an der Allee gefallen nicht jedem und sind des­halb Gegen­stand einer Anfrage im Pla­nungs- und Bau­aus­schuss diese Woche gewesen: „Die neuen Häuser dort sind ja ganz schön. Aber diese Car­ports pas­send optisch dort nicht hin“, mäkelte der Frak­ti­ons­vor­sit­zende der Grünen, Fried­helm Klemp. „So habe ich mir das nach der Pla­nung nicht vor­ge­stellt. Sind die über­haupt geneh­migt?“ 

Uwe Nett­len­busch, Leiter der Tech­ni­schen Dienste, ließ sich nicht auf eine Geschmacks­frage ein: „Die Pla­nung sei ord­nungs­gemäß ein­ge­reicht und auch geneh­migt worden“, beant­wor­tete er die Anfrage. Sogar eine Abstim­mung mit der Denk­mal­be­hörde, die wegen der benach­barten evan­ge­li­schen Kirche zu betei­ligen war, sei erfolgt. „Ursprüng­lich war da noch etwas ganz anderes geplant gewesen“, so Nett­len­busch viel­sa­gend.

Ordnungsrechtliche Probleme mit Kinderglück-Halle

Etwas aus­führ­lich beant­wor­tete der Bei­geord­nete Bernd Kasischke eine Anfrage von Fritz Bern­hardt (FDP) zur Kin­der­halle an der oberen Gott­lieb-Daimler-Straße im Eco Port. Die Nut­zung der Halle durch die Musical AG und andere Ver­eine der Gemeinde ist behörd­lich nicht geneh­migt worden.

Wie Holzwickedes Bei­geord­neter erläu­terte, han­delt es sich um ein ord­nungs­recht­li­ches Pro­blem, für das der Kreis zuständig ist. Die Kin­der­glück-Halle ist als Ver­samm­lungs­stätte gemeldet und unter­liegt damit der Ver­samm­lungs­stätten-Ver­ord­nung. Des­halb sind bestimmte Auf­lagen zu befolgen, etwa bei der Ent­lüf­tung, die der Betreiber der Halle nicht voll­zogen hat. „Da gibt es am Freitag auch noch einen Termin“, so Kasischke.

Betroffen sei die gesamte Halle und nicht nur die Musical AG. Es gebe auch noch Ange­bote an andere Ver­eine der Gemeinde, die Halle zu nutzen. „Wir finden das Aller­meiste, was da pas­siert auch her­vor­ra­gend. An uns liegt es auch nicht, wenn es noch kein grünes Licht gibt. Aber nach dem Kreis-Ord­nungsamt ist das bisher nicht mög­lich.“

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.