Delegation aus Louviers wird prominent begleitet

080a Freundeskreis Louviers

Der im Lou­viers­er Par­la­ment für Part­ner­schaft­san­gele­gen­heit­en zuständi­ge Chris­t­ian Wuilque (2.v.r.), hier beim Emp­fang von Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossels vor weni­gen Wochen in Lou­viers, wird mor­gen erst­mals Holzwickede besuchen. (Foto: pri­vat)

Promi­nente Begleitung hat die Del­e­ga­tion aus der franzö­sis­chen Part­ner­stadt Lou­viers, deren Ankun­ft am Mittwochnach­mit­tag (20.4.) in Holzwickede erwartet wird, bekom­men: Chris­t­ian Wuilque, der für Part­ner­schaft­san­gele­gen­heit­en zuständi­ge  Ratsvertreter aus Lou­viers, wird die 40 Per­so­n­en starke Gruppe, die ein­er Ein­ladung des Holzwicked­er Fre­un­deskreis­es fol­gt, begleit­en.

Wuilque hat­te sich während des Besuchs von Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel spon­tan entschlossen, jet­zt erst­mals Holzwickede einen Besuch abzus­tat­ten.

Unter den Gästen befind­en sich aber auch die Cho­ris­ten des franzö­sis­chen Chores “Le Tour­dion”: Zusam­men mit “Chan­tons”, dem franzö­sis­chen Singkreis des Fre­un­deskreis­es, wer­den an drei Tagen des Aufen­thalts in der Emscherge­meinde gemein­same deutsch-franzö­sis­che Chor­proben stat­tfind­en unter der gemein­samen Leitung von Uta Böhm und Fab­rice Leonet. Das Ziel, 2017 das große gemein­same Konz­ert zum 40. Geburt­stag der Part­ner­schaft in Holzwickede präsen­tieren zu wollen, ver­lieren bei­de Chöre nicht aus den Augen. So ist zumin­d­est für diesen Teil der franzö­sis­chen Gäste wie auch für die Chan­tons-Sänger der Besuch mit Chorar­beit ver­bun­den.

Abwechslungsreiches Programm mit buntem Abend

Abwech­slungsre­iche Aus­flüge sind an den bei­den Tagen Don­ner­stag und Fre­itag vorge­se­hen. Mit eini­gen Gastel­tern gemein­sam fahren die franzö­sis­chen Gäste am Don­ner­stag nach Mün­ster — übri­gens auch auf aus­drück­lichen Wun­sch der Lou­viers­er –, um dort die Stadt in ein­er Führung und indi­vidu­ell ken­nen­zuler­nen. Die Einkehr in einem typ­isch west­fälis­chem Gasthaus gehört zum Ken­nen­ler­nen deutsch­er Kul­tur selb­stver­ständlich dazu. Der Fre­itag ist einem beson­deren Stadtbe­such in Dort­mund gewid­met: Eine Rund­fahrt durch die Dort­munder Nord­stadt und  einige Vororte wird die Lou­viers­er auch mit kom­mu­nalen Prob­le­men und deren Lösungsan­sätzen kon­fron­tieren. Ein Besuch auf Zeche Zollern run­det diesen Aus­flug am Fre­itag ab.

Schon tra­di­tionell ist dann der gemein­same bunte Abend im Forum des Schulzen­trums am Fre­itagabend. Dort feiern Fran­zosen und Deutsche bei gutem Essen und Musik. Zu dem Abend haben sich auch Bürg­er­meis­terin Ulrike Drossel und Kul­tur­auss­chussvor­sitzen­der Michael Klimzi­ak ange­sagt. Neben dem all­ge­meinen Besuch­spro­gramm wird auch “im Kleinen” gear­beit­et: Jochen Hake wird mit eini­gen franzö­sis­chen Vor­standsvertretern die bere­its im Novem­ber aufgenomme­nen Gespräche zur Gestal­tung der Jubiläums­feier­lichkeit­en in 2017 und 2018 fort­set­zen und neue Pro­jek­te ste­hen nicht zulet­zt nach dem Zusam­men­tr­e­f­fen vor zwei Wochen in Lou­viers mit der franzö­sis­chen Vor­sitzen­den der Bun­desvere­ini­gung, Annick Libéral, weit­er auf der gemein­sa­men­T­age­sor­d­nung.

Ohne dem Besuch vor­greifen zu wollen: Die Beziehun­gen zwis­chen den bei­den Part­ner­schaftsvere­inen sind auch nach fast vierzig Jahren auf einem guten Weg.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.