Delegation aus Louviers wird prominent begleitet

080a Freundeskreis Louviers

Der im Lou­vierser Par­la­ment für Part­ner­schafts­an­ge­le­gen­heiten zustän­dige Chri­stian Wuilque (2.v.r.), hier beim Emp­fang von Bür­ger­mei­sterin Ulrike Dros­sels vor wenigen Wochen in Lou­viers, wird morgen erst­mals Holzwickede besu­chen. (Foto: privat)

Pro­mi­nente Beglei­tung hat die Dele­ga­tion aus der fran­zö­si­schen Part­ner­stadt Lou­viers, deren Ankunft am Mitt­woch­nach­mittag (20.4.) in Holzwickede erwartet wird, bekommen: Chri­stian Wuilque, der für Part­ner­schafts­an­ge­le­gen­heiten zustän­dige Rats­ver­treter aus Lou­viers, wird die 40 Per­sonen starke Gruppe, die einer Ein­la­dung des Holzwickeder Freun­des­kreises folgt, begleiten.

Wuilque hatte sich wäh­rend des Besuchs von Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel spontan ent­schlossen, jetzt erst­mals Holzwickede einen Besuch abzu­statten.

Unter den Gästen befinden sich aber auch die Cho­ri­sten des fran­zö­si­schen Chores „Le Tour­dion“: Zusammen mit „Chan­tons“, dem fran­zö­si­schen Sing­kreis des Freun­des­kreises, werden an drei Tagen des Auf­ent­halts in der Emscher­ge­meinde gemein­same deutsch-fran­zö­si­sche Chor­proben statt­finden unter der gemein­samen Lei­tung von Uta Böhm und Fabrice Leonet. Das Ziel, 2017 das große gemein­same Kon­zert zum 40. Geburtstag der Part­ner­schaft in Holzwickede prä­sen­tieren zu wollen, ver­lieren beide Chöre nicht aus den Augen. So ist zumin­dest für diesen Teil der fran­zö­si­schen Gäste wie auch für die Chan­tons-Sänger der Besuch mit Chor­ar­beit ver­bunden.

Abwechslungsreiches Programm mit buntem Abend

Abwechs­lungs­reiche Aus­flüge sind an den beiden Tagen Don­nerstag und Freitag vor­ge­sehen. Mit einigen Gast­el­tern gemeinsam fahren die fran­zö­si­schen Gäste am Don­nerstag nach Mün­ster – übri­gens auch auf aus­drück­li­chen Wunsch der Lou­vierser –, um dort die Stadt in einer Füh­rung und indi­vi­duell ken­nen­zu­lernen. Die Ein­kehr in einem typisch west­fä­li­schem Gast­haus gehört zum Ken­nen­lernen deut­scher Kultur selbst­ver­ständ­lich dazu. Der Freitag ist einem beson­deren Stadt­be­such in Dort­mund gewidmet: Eine Rund­fahrt durch die Dort­munder Nord­stadt und einige Vor­orte wird die Lou­vierser auch mit kom­mu­nalen Pro­blemen und deren Lösungs­an­sätzen kon­fron­tieren. Ein Besuch auf Zeche Zollern rundet diesen Aus­flug am Freitag ab.

Schon tra­di­tio­nell ist dann der gemein­same bunte Abend im Forum des Schul­zen­trums am Frei­tag­abend. Dort feiern Fran­zosen und Deut­sche bei gutem Essen und Musik. Zu dem Abend haben sich auch Bür­ger­mei­sterin Ulrike Drossel und Kul­tur­aus­schuss­vor­sit­zender Michael Klim­ziak ange­sagt. Neben dem all­ge­meinen Besuchs­pro­gramm wird auch „im Kleinen“ gear­beitet: Jochen Hake wird mit einigen fran­zö­si­schen Vor­stands­ver­tre­tern die bereits im November auf­ge­nom­menen Gespräche zur Gestal­tung der Jubi­lä­ums­fei­er­lich­keiten in 2017 und 2018 fort­setzen und neue Pro­jekte stehen nicht zuletzt nach dem Zusam­men­treffen vor zwei Wochen in Lou­viers mit der fran­zö­si­schen Vor­sit­zenden der Bun­des­ver­ei­ni­gung, Annick Libéral, weiter auf der gemein­sa­men­Ta­ges­ord­nung.

Ohne dem Besuch vor­greifen zu wollen: Die Bezie­hungen zwi­schen den beiden Part­ner­schafts­ver­einen sind auch nach fast vierzig Jahren auf einem guten Weg.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.