Daniel Krahn und Daniel Marx werden jüngste “Bürger des Ruhrgebietes”

Werden zu jüngsten Bürgern des Rhrgebietes ernannt: Daiel Marx und Daniel Krahn (Foto: UNIQ)

Die bei­de Geschäfts­führer der UNIQ GmbH wer­den zu den jüng­sten Bürg­ern des Ruhrge­bi­etes ernan­nt: Daniel Marx (re.) und Daniel Krahn (Foto: UNIQ)

Große Ehre für die Grün­der von Urlaubsguru.de: Daniel Krahn (34) und Daniel Marx (30) erhal­ten in diesem Jahr die Ehre­nausze­ich­nung „Bürg­er des Ruhrge­bi­ets“ und sind damit die jüng­sten Träger dieses Titels. Der Vere­in „Pro Ruhrge­bi­et“ würdigt mit der Ehrung seit 35 Jahren Per­so­n­en, die sich um die Region ver­di­ent gemacht haben.

Die Ehren­bürg­er erhal­ten eine Urkunde sowie eine Ehren­nadel. Zu den bish­er aus­geze­ich­neten Bürg­ern des Ruhrge­bi­ets gehören neben Ex-Bun­de­spräsi­dent Johannes Rau und Sportle­gende Rudi Assauer auch der beliebte Sportre­porter Man­ni Breuck­mann und RAG-Boss Wern­er Müller. „Die Nachricht, dass wir nun auch bald zu diesem Kreis zählen, hat uns über­rascht. Wir freuen uns wahnsin­nig“, erk­lären die UNIQ-Geschäfts­führer.

Sich für die Region einzuset­zen das fängt bei der UNIQ GmbH schon beim Namen an. „Das UN in unserem Fir­men­na­men soll die Ver­bun­den­heit zum Kreis Unna aus­drück­en“, merkt Daniel Marx an. Während viele bedeu­tende Star­tups in Berlin oder Ham­burg groß wer­den, fühlen sich www.urlaubsguru.de und die anderen Pro­jek­te der UNIQ GmbH in West­falen und im Ruhrge­bi­et pudel­wohl. „Wir sind in Unna aufgewach­sen und wollen hier nicht weg“, berichtet Daniel Krahn. Mit einem aus­ge­feil­ten Feel­go­od Man­age­ment ist es den bei­den Grün­dern gelun­gen, das Start­up für Fachkräfte aus ganz Europa attrak­tiv zu machen. Spanier, Ital­iener, Fran­zosen – alle gemein­sam arbeit­en an span­nen­den Pro­jek­ten und dem weit­eren Wach­s­tum, das bei der UNIQ GmbH kom­plett ohne Fremd­kap­i­tal erre­icht wird.

Dieser große Erfolg hat wohl auch die Jury des Vere­ins „Pro Ruhrge­bi­et“ überzeugt. „Wir haben Grün­der gesucht, die mit ein­er inno­v­a­tiv­en Geschäft­sidee für Wach­s­tum und Zukun­fts­fähigkeit der Metro­pole Ruhr ste­hen. Die Grün­der von Urlaubsguru.de sind ein tolles Beispiel dafür, wie der dig­i­tale Umbau gelin­gen kann und neue Arbeit­splätze geschaf­fen wer­den kön­nen. Solche Erfol­gs­geschicht­en erhöhen die Strahlkraft der ganzen Region“, sagt Gar­relt Duin, Wirtschaftsmin­is­ter des Lan­des und Vor­sitzen­der der Jury. Der Min­is­ter hat­te Krahn und Marx bere­its Anfang Novem­ber dieses Jahres den NRW-Grün­der­preis über­re­icht und das Unternehmen im Som­mer bei einem Fir­menbe­such per­sön­lich ken­nen­gel­ernt.

Auch Lan­drat Michael Maki­ol­la wurde vom Preis über­rascht. „Ein Preis nach dem anderen – ich bin wirk­lich stolz auf die Arbeit der bei­den Daniels, ihres Teams und vor allem auf ihre Ver­bun­den­heit zum Ruhrge­bi­et und zum Kreis Unna“, sagte Michael Maki­ol­la in ein­er ersten Stel­lung­nahme. Krahn und Marx sehen in der Ausze­ich­nung während­dessen eine Bestä­ti­gung für den Erfolg der ersten vier Jahre in der noch jun­gen Fir­mengeschichte, aber vor allem auch einen Ans­porn für die Zukun­ft. „Da ist auch ein bedeu­ten­der Anteil Vorschus­s­lor­beeren dabei und natür­lich wer­den wir uns auch in Zukun­ft fürs Ruhrge­bi­et und die ganze Region stark machen“, ver­sprechen die desig­nierten Bürg­er des Ruhrge­bi­ets, Daniel Krahn und Daniel Marx.

Am 19. Dezem­ber 2016 lädt der Vere­in „Pro Ruhrge­bi­et“ zu ein­er Walk­ing Cer­e­mo­ny ein, bei der neben dem Grün­der­duo aus Unna auch der Präsi­dent des „Deutschen Schausteller­bun­des“ und Präsi­dent der „Europäis­chen Schausteller Union“, Albert Rit­ter als Bürg­er des Ruhrge­bi­ets aus­geze­ich­net wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.