Daniel Krahn und Daniel Marx werden jüngste „Bürger des Ruhrgebietes“

Werden zu jüngsten Bürgern des Rhrgebietes ernannt: Daiel Marx und Daniel Krahn (Foto: UNIQ)

Die bei­de Geschäfts­füh­rer der UNIQ GmbH wer­den zu den jüng­sten Bür­gern des Ruhr­ge­bie­tes ernannt: Dani­el Marx (re.) und Dani­el Krahn (Foto: UNIQ)

Gro­ße Ehre für die Grün­der von Urlaubsguru.de: Dani­el Krahn (34) und Dani­el Marx (30) erhal­ten in die­sem Jahr die Ehren­aus­zeich­nung „Bür­ger des Ruhr­ge­biets“ und sind damit die jüng­sten Trä­ger die­ses Titels. Der Ver­ein „Pro Ruhr­ge­biet“ wür­digt mit der Ehrung seit 35 Jah­ren Per­so­nen, die sich um die Regi­on ver­dient gemacht haben.

Die Ehren­bür­ger erhal­ten eine Urkun­de sowie eine Ehren­na­del. Zu den bis­her aus­ge­zeich­ne­ten Bür­gern des Ruhr­ge­biets gehö­ren neben Ex-Bun­des­prä­si­dent Johan­nes Rau und Sport­le­gen­de Rudi Assau­er auch der belieb­te Sport­re­por­ter Man­ni Breuck­mann und RAG-Boss Wer­ner Mül­ler. „Die Nach­richt, dass wir nun auch bald zu die­sem Kreis zäh­len, hat uns über­rascht. Wir freu­en uns wahn­sin­nig“, erklä­ren die UNIQ-Geschäfts­füh­rer.

Sich für die Regi­on ein­zu­set­zen das fängt bei der UNIQ GmbH schon beim Namen an. „Das UN in unse­rem Fir­men­na­men soll die Ver­bun­den­heit zum Kreis Unna aus­drücken“, merkt Dani­el Marx an. Wäh­rend vie­le bedeu­ten­de Start­ups in Ber­lin oder Ham­burg groß wer­den, füh­len sich www.urlaubsguru.de und die ande­ren Pro­jek­te der UNIQ GmbH in West­fa­len und im Ruhr­ge­biet pudel­wohl. „Wir sind in Unna auf­ge­wach­sen und wol­len hier nicht weg“, berich­tet Dani­el Krahn. Mit einem aus­ge­feil­ten Feel­good Manage­ment ist es den bei­den Grün­dern gelun­gen, das Start­up für Fach­kräf­te aus ganz Euro­pa attrak­tiv zu machen. Spa­ni­er, Ita­lie­ner, Fran­zo­sen – alle gemein­sam arbei­ten an span­nen­den Pro­jek­ten und dem wei­te­ren Wachs­tum, das bei der UNIQ GmbH kom­plett ohne Fremd­ka­pi­tal erreicht wird.

Die­ser gro­ße Erfolg hat wohl auch die Jury des Ver­eins „Pro Ruhr­ge­biet“ über­zeugt. „Wir haben Grün­der gesucht, die mit einer inno­va­ti­ven Geschäfts­idee für Wachs­tum und Zukunfts­fä­hig­keit der Metro­po­le Ruhr ste­hen. Die Grün­der von Urlaubsguru.de sind ein tol­les Bei­spiel dafür, wie der digi­ta­le Umbau gelin­gen kann und neue Arbeits­plät­ze geschaf­fen wer­den kön­nen. Sol­che Erfolgs­ge­schich­ten erhö­hen die Strahl­kraft der gan­zen Regi­on“, sagt Garrelt Duin, Wirt­schafts­mi­ni­ster des Lan­des und Vor­sit­zen­der der Jury. Der Mini­ster hat­te Krahn und Marx bereits Anfang Novem­ber die­ses Jah­res den NRW-Grün­der­preis über­reicht und das Unter­neh­men im Som­mer bei einem Fir­men­be­such per­sön­lich ken­nen­ge­lernt.

Auch Land­rat Micha­el Makiol­la wur­de vom Preis über­rascht. „Ein Preis nach dem ande­ren – ich bin wirk­lich stolz auf die Arbeit der bei­den Dani­els, ihres Teams und vor allem auf ihre Ver­bun­den­heit zum Ruhr­ge­biet und zum Kreis Unna“, sag­te Micha­el Makiol­la in einer ersten Stel­lung­nah­me. Krahn und Marx sehen in der Aus­zeich­nung wäh­rend­des­sen eine Bestä­ti­gung für den Erfolg der ersten vier Jah­re in der noch jun­gen Fir­men­ge­schich­te, aber vor allem auch einen Ansporn für die Zukunft. „Da ist auch ein bedeu­ten­der Anteil Vor­schuss­lor­bee­ren dabei und natür­lich wer­den wir uns auch in Zukunft fürs Ruhr­ge­biet und die gan­ze Regi­on stark machen“, ver­spre­chen die desi­gnier­ten Bür­ger des Ruhr­ge­biets, Dani­el Krahn und Dani­el Marx.

Am 19. Dezem­ber 2016 lädt der Ver­ein „Pro Ruhr­ge­biet“ zu einer Wal­king Cere­mo­ny ein, bei der neben dem Grün­der­duo aus Unna auch der Prä­si­dent des „Deut­schen Schau­stel­ler­bun­des“ und Prä­si­dent der „Euro­päi­schen Schau­stel­ler Uni­on“, Albert Rit­ter als Bür­ger des Ruhr­ge­biets aus­ge­zeich­net wird.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.