CreaCourage: Rapper AkzentOne als Gast auf der Bühne

168652p

Akzen­tOne macht gesell­schafts­kri­ti­schen Rap. Bei der Crea­Cou­rage steht er auf der Bühne. (Foto: 3/​60 Pho­to­graphy )

(PK) Wenn die „Schulen ohne Ras­sismus – Schulen mit Cou­rage“ (SOR-SMC) im Kreis Unna nächste Woche ihre Pro­jekte prä­sen­tieren, wird ein Gast aus Dort­mund für den pas­senden Takt sorgen: Akzen­tOne macht gesell­schafts­kri­ti­schen Rap und steht am Don­nerstag, 24. November live auf der Bühne.

Im rich­tigen Leben heißt der Künstler, den das Kom­mu­nale Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna (KI) als Ver­an­stalter der Crea­Cou­rage enga­giert hat, Julian Gust und zieht seit zehn Jahren das Publikum mit tief­grün­digen Texten in seinen Bann.

Zu dem Event-Tag am 24. November von 12 bis 15.30 Uhr in der Aula des Hellweg-Berufs­kol­legs, Pla­ta­nen­allee 18 in Unna sind alle Inter­es­sierten ein­ge­laden. Sie können erleben, wie Schü­le­rinnen und Schüler aus dem Kreis Unna den Titel der Ver­an­stal­tung inter­pre­tieren. Er lautet: „Die Würde des Men­schen – Men­schen­rechte – Unsere Visionen“. Ins­be­son­dere Leh­re­rinnen und Lehrer können sich über das Pro­jekt „Schule ohne Ras­sismus – Schule mit Cou­rage“ infor­mieren.

Wei­tere Infor­ma­tionen finden sich unter www.kreis-unna.de (Such­be­griff: Schule ohne Ras­sismus) Ansprech­part­nerin ist Sevgi Kahraman-Brust vom Kom­mu­nalen Inte­gra­ti­ons­zen­trum Kreis Unna, Tel. 0 23 07 /​9 24 88 – 74, E-Mail sevgi.kahraman@kreis-unna.de.

  • Termin: Don­nerstag, 24. November, 12 bis 15.30 Uhr, Hellweg-Berufs­kolleg, Pla­ta­nen­allee 18
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.