Christa Schönfeld gibt Leitung ab: Wechsel beim Cercles français

Das Foto zeigt (vlnr) Anja Wolf, Christa Schönefeld und Dr. Brigitte Krusch-Schlüter. Auf dem Foto fehlt Elisabeth Koke, die bislang neben Christa Schönefeld stellv. Leiterin war. (Foto: privat)

Das Foto zeigt (vlnr) Anja Wolf, Christa Schönefeld und Dr. Brigitte Krusch-Schlüter. Auf dem Foto fehlt Elisabeth Koke, die bislang neben Christa Schönefeld stellv. Leiterin war. (Foto: privat)

Beim Holzwickeder Freundeskreis Louviers tut sich etwas: Der französischsprachige Cercle français änderte zum Jahresbeginn 2016 nicht nur seine personelle Leitung — auch das Programm erfährt Änderungen, die, so hoffen die Initiatorinnen, zu einem weiteren Zuspruch führen können.

Mit dem Wunsch der bisherigen Leiterin, Christa Schönefeld, zum Beginn des neuen Jahres ihre langjährige Funktion aufgeben zu wollen, endet eine Ära gemeinsam mit Elisabeth Koke. Seit Beginn des Gesprächszirkels hatte sich Christa Schönefeld mit viel Empathie der Aufgabe gewidmet und den Abenden Inhalte gegeben, dabei auch Traditionen eingeführt wie die Einladung externer Referenten.

Althergebrachtes und neue Angebote

Ihre Entscheidung, altersbedingt nun ihren Rückzug antreten zu wollen, stieß beim Vorstand auf Verständnis. Mit Dr. Brigitte Krusch-Schlüter und Anja Wolf hat sich ein zweiköpfiges neues Leitungsteam  gefunden, welches sich mit  Elan und Begeisterung dieser „Table ronde“ widmen wird. Und beide haben sich sogleich Veränderungen überlegt, die schon sofort 2016 umgesetzt werden. So wird  in der Regel für jedes monatliche Treffen ein Thema vorgesehen und durch Referenten vorbereitet.

Gänzlich neu sind jetzt auch erstmals Filme in französischer Sprache — und zwar ohne Untertitel. Althergebrachtes bleibt unangetastet: So gibt es im November wieder einen externen Vortragenden und die Freunde des „choux vert“ (Grünkohl) können sich weiterhin auf den Dezember freuen. Mit der ersten Veranstaltung im Januar konnten die Organisatorinnen immerhin sogleich rund 20 Interessenten erreichen.

Jetzt geht es in der nächsten Woche weiter, wobei der ursprünglich für den 4. Februar geplante Termin um eine Woche auf den 11. Februar verschoben werden musste: Dann stehen die karnevalistischen Sitten und Gebräuche des Nachbarlands Frankreich auf der Agenda. Zu den Treffen des Kreises sind keine Anmeldungen vonnöten. Jedermann ist herzlich eingeladen, Mitglied braucht man nicht zu sein. Treffpunkt ist jeweils der „Dorfkrug“ um 19.30 Uhr. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 11. Februar statt.

Termine und Themen des Cercle français 2016

11.2.    Karneval in Frankreich
3.3.      Französischer Filmabend: Monsieur Claude und seine Töchter (franz.)
7.4.      Le Queyras: Anja Wolf berichtet vom Reiseziel in der Rhône-Alpes.
12.5.    Offene Gesprächsrunde
2.6.      Le Sénégal: Dr. Brigitte Krusch-Schlüter stellt den Senegal vor.
7.7.      Offene Gesprächsrunde: „Sommertermin“
1.9.      Louviers für Anfänger und Fortgeschrittene
6.10.    Französischer Filmabend: Chocolat (franz.)
3.11.    Patrick Modiano: Dominique Chagnon referiert über den Literatur-
            nobelpreisträger 2014 und stellt auch seine Werke vor.
1.12.    Grünkohlessen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.