CDU lässt Errichtung eines Betriebskindergarten prüfen

Das Gewerbegebiet Eco Port soll besser an den öffentlichen Nahverkehr angebunden werden, fordert der Bürgerblock. (Foto: P. Gräber)

Die Gemeinde soll prüfen, so die CDU, ob Firmen aus dem Eco Port bei der Errichtung eines Betriebskindergartens eingebunden werden können. (Foto: P. Gräber)

Die CDU will die Möglichkeit der Einrichtung eines Betriebskindergartens prüfen lassen. Dazu hat die CDU Ratsfraktion beantragt, das Thema einer weiteren
Kindertageseinrichtung in Holzwickede vor dem Hintergrund der vorliegenden
Dringlichkeitsanfrage des Kreises Unna auf die Tagesordnung des nächsten Bau- und Planungsausschuss (28. Juni) in Holzwickede zu setzen.

Zu diesem Tagesordnungspunkt beantragen die Christdemokraten, die Gemeindeverwaltung mit der Suche nach geeigneten Standorten zu beauftragen. Dabei soll die Verwaltung insbesondere auch prüfen, inwieweit z. B. im Ecoport oder anderswo in der Gemeinde ansässige Unternehmen bei der Einrichtung eines Betriebskindergartens eingebunden werden könnten.

„Wir sind der Auffassung, dass eine solche Maßnahme unseren Status einer familienfreundlichen
Gemeinde weiter aufwertet und somit unserem Ansinnen, nach Holzwickede einpendelnde
Arbeitnehmer als Neubürger Holzwickedes zu gewinnen, förderlich ist“, begründet CDU-Fraktionsvorsitzender Frank Markowski den Antrag seiner Fraktion.

Print Friendly, PDF & Email
visage

Dipl.-Journalist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.