CDU lädt zur Rad- und Kanutour entlang der Ruhr ein

Die Rad- und Kanutour der CDU war mit 40 Teilnehmern restlos ausgebucht. (Foto: prtivat)

Die erste Rad- und Kanu­tour der CDU im Vor­jahr (Foto) war restlos aus­ge­bucht. Jetzt lädt die CDU zur Neu­auf­lage ein. Foto: privat)

Nach dem großen Erfolg im Vor­jahr lädt die CDU am ersten Sonntag im Sep­tember erneut zu einer Rad- und Kanu­tour ent­lang der Ruhr mit anschlie­ßendem gemein­samen Grillen ein.
Start und Treff­punkt ist Sonntag (4. Sep­tember) um 10 Uhr am Kanu-Camp „Lenne-Ruhr Kanu-Tour“ an der Rohr­mei­sterei in Schwerte, Ruhr­straße 18, in Schwerte. Die Anreise erfolgt mit Privat-PKW, Park­plätze sind vor­handen und Fahr­ge­mein­schaften können gebildet werden.

Von dort starten die Teil­nehmer eine gemüt­liche Fahr­rad­tour auf dem Ruhr­wan­derweg fluss­auf­wärts nach Iser­lohn-Hennen (ca. 45 Minuten) zum Bio-Bau­ernhof „Ohler Mühle“. An der Ohler Mühle macht die Gruppe eine kleine Erho­lungs­pause mit Erfri­schungs­ge­tränken. Nach einer gründ­li­chen Ein­wei­sung in Pad­del­technik und Boots­be­herr­schung geht es dann von hier aus per Kanu zurück nach Schwerte (Dauer der Kanu­tour ca. zwei Stunden).

Der erste Teil der Tour führt über ruhiges Wasser – genau richtig zur Ein­ge­wöh­nung. Nach ca. einer Stunde kommt ein unbe­fahr­bares Wehr, das heißt, die Boote müssen ein kleines Stück (ca. 50 m) über Land getragen werden. Diese Umtra­ge­stelle wird für eine kleine Pause mit Erfri­schungs­ge­tränken genutzt. Hinter dem Wehr wird es dann etwas span­nender – ein völlig anderer Fluss­ab­schnitt beginnt. Die Strö­mung wird schneller, klei­nere Hin­der­nisse und gut pas­sier­bare Strom­schnellen erfor­dern erhöhte Auf­merk­sam­keit von den Boots­be­sat­zungen – dank der Tipps und Hil­fe­stel­lung der Tour­leiter ein auf­re­gender, aber unge­fähr­li­cher Spaß.

Fahrräder und Kanus werden gestellt

Gegen 13.30 Uhr errei­chen die Teil­nehmer dann schon plan­mäßig ihr Ziel, das Kanu-Camp an der Rohr­mei­sterei. Gemeinsam werden die Boote an Land geholt und ver­laden und der gemüt­liche Aus­klang kann beginnen. Dazu hat die CDU den Grill­platz im Kanu-Camp ange­mietet und für Getränke und Lecke­reien vom Grill gesorgt.

Die Fahr­räder werden vom Ver­an­stalter gestellt (26 und 28 Zoll). Kin­der­fahr­räder und Helme müssen selbst mit­ge­bracht werden. Bitte wet­ter­fle­xible Klei­dung, Son­nen­milch und Wech­sel­wä­sche nicht ver­gessen. Kinder unter zwölf Jahren müssen aus ver­si­che­rungs­tech­ni­schen Gründen in Beglei­tung eines Erwach­senen mit­fahren. Kinder ab zwölf Jahren können alleine mit­fahren, müssen dann aber eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung der Erzie­hungs­be­rech­tigten vor­legen. Wei­tere Info unter www.ruhr-kanu.de.

Anmel­dungen bis spä­te­stens 21. August er E-Mail unter info@cdu-holzwickede.de oder tele­fo­nisch. Die Kosten betragen 15 Euro pro Erwach­senen und zehn Euro pro Kind/​Jugendlicher bis 16 Jahre (inklu­sive Rad-/Ka­nu­fahrt, Getränke und gemein­sames Grillen).

Bitte direkt nach Anmel­dung über­weisen unter Angabe des Ver­wen­dungs­zwecks „Kanu­tour 2016“ auf eines der Konten der CDU Holzwickede:

Spar­kasse Unna-Kamen
IBAN DE50443500600002001386
BIC WELADED1UNN
oder
Volks­bank Unna
IBANDE38441600142204317501
BIC GENODEM1DOR

  • Termin: Sonntag, 4. Sep­tember, 10 Uhr, Kanu-Camp „Lenne-Ruhr Kanu-Tour“ , an der Rohr­mei­sterei , Ruhr­straße 18, in Schwerte
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.